Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effect of long term 900 MHz radiofrequency radiation on enamel microhardness of rat's teeth. med./bio.

[Einfluss langfristiger 900 MHz-Hochfrequenz-Feldexposition auf die Mikrohärte des Zahnschmelzes von Zähnen der Ratte].

Veröffentlicht in: Oral Health Dent Manag 2014; 13 (3): 749-752

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen einer chronischen Exposition des Kopfes von Ratten bei einem elektromagnetischen Feld von 900 MHz auf die Mikrohärte des Zahnschmelzes untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

21 Ratten wurden zufällig auf die folgenden zwei Gruppen aufgeteilt: 1) Schein-Exposition (n=7) und 2) Exposition (n=14). Unmittelbar im Anschluss an die letzte Exposition wurden alle Tiere betäubt und ihre Zähne entnommen. Zehn Schneidezähne wurden pro Gruppe ausgewertet und pro Zahn wurden jeweils fünf Messungen durchgeführt (insgesamt n=50 pro Gruppe).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 890–915 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2 Stunden/Tag über 10 Monate

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 890–915 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 2 Stunden/Tag über 10 Monate
Modulation
Modulationsart gepulst
Folgefrequenz 217 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • generator for GSM simulation
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 1 cm
Kammer rats were placed in a Plexiglas tube carousel with their heads oriented towards the antenna of the GSM generator in the middle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 0,0369 W/kg Effektivwert berechnet und gemessen Ganzkörper -
SAR 2,023 W/kg Maximum berechnet und gemessen Ganzkörper -
Leistung 2 W Spitzenwert Kalibrierung - -

Referenzartikel

  • Tas M et al. (2014): Long-term effects of 900 MHz radiofrequency radiation emitted from mobile phone on testicular tissue and epididymal semen quality.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Mikrohärte des Zahnschmelzes war in Gruppe 2 (Exposition) im Vergleich zu Gruppe 1 (Schein-Exposition) verringert, allerdings war dieser Unterschied statistisch nicht signifikant.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine chronische Exposition des Kopfes von Ratten bei einem elektromagnetischen Feld mit 900 MHz keine Auswirkungen auf die Mikrohärte des Zahnschmelzes hat. Sie vermuten jedoch, dass eine geringe Wirkung vorhanden sein könnte und schlagen weitere Untersuchungen mit längerer Expositions-Dauer vor, um die Auswirkungen zu klären.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel