Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of a 60 Hz magnetic field exposure up to 3000 µT on human brain activation as measured by functional magnetic resonance imaging. med./bio.

[Wirkungen einer 60 Hz-Magnetfeld-Exposition bis zu 3000 µT auf die menschliche Gehirn-Aktivierung, gemessen mit funktioneller Magnetresonanztomographie].

Veröffentlicht in: PLoS One 2015; 10 (7): e0132024-1-e0132024-27

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen einer Exposition von Probanden bei einem 60 Hz-Magnetfeld auf die Gehirn-Aktivität im fMRT untersucht werden (Anmerkung EMF-Portal: Das statische Magnetfeld des MRT war während der ganzen Session präsent).

Hintergrund/weitere Details

Die Studie bestand aus zwei Teilen: Einer Pilotstudie (n=5 Expositions- und n=5 Schein-Expositions-Probanden) mit einer Fingertippen-Aufgabe vor und nach einer 30-minütigen 60 Hz-Exposition, und der Hauptstudie mit aufeinanderfolgender Ruhephase, Fingertippen-Aufgabe (n=9 Expositions- und n=11 Schein-Expositions-Probanden) und Mentaler-Rotations-Aufgabe (n=10 Expositions- und n=11 Schein-Expositions-Probanden) jeweils vor und nach einer 60-minütigen 60 Hz-Exposition.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 60 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 30 Minuten
Exposition 2: 60 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 60 Minuten

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 60 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich für 30 Minuten
Zusatzinfo Pilotstudie
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • Spule(n)
  • Z gradient coil of MRI scanner
Aufbau subjects were placed in the MRI scanner in a head-first supine position with their heads gently restrained in a 12-channel phased array head coil lined with foam
Scheinexposition Eine Scheinexposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo an audio clip mimicking the sound of the 60 Hz MF was played in the experimental room during sham exposure to ensure similar experimental conditions
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1,8 mT Maximum - - an der Stelle der Hirnrinde, 1 cm unterhalb des Schädels

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 60 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich für 60 Minuten
Zusatzinfo Hauptstudie
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • Spule(n)
  • Z gradient coil of MRI scanner
Aufbau subjects were placed in the MRI scanner in a head-first supine position with their heads gently restrained in a 32-channel phased array head coil lined with foam
Scheinexposition Eine Scheinexposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo an audio clip mimicking the sound of the 60 Hz MF was played in the experimental room during sham exposure to ensure similar experimental conditions
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 3 mT Maximum - - an der Stelle der Hirnrinde, 1 cm unterhalb des Schädels

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes Material:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Sowohl in der Pilotstudie als auch in der Hauptstudie wurde bei allen Aufgaben in der Hirnrinde und im Kleinhirn von exponierten Probanden im Vergleich zu schein-exponierten Probanden eine signifikant verringerte Aktivität gemessen.
Es wurden keine Unterschiede bei der Durchführung der Aufgaben zwischen den Gruppen beobachtet, und die Probanden konnten nicht zwischen Expositions- und Schein-Expositions-Bedingungen unterscheiden.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Exposition von Probanden bei einem kombinierten statischen und 60 Hz-Magnetfeld die Gehirn-Aktivität beeinflussen könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel