Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of Various Densities of 50 Hz Electromagnetic Field on Serum IL-9, IL-10, and TNF-α Levels. med./bio.

[Wirkungen verschiedener 50 Hz elektromagnetischer Flussdichten auf den Gehalt an IL-9, IL-10 und TNF-α im Serum].

Veröffentlicht in: Int J Occup Environ Med 2020; 11 (1): 24-32

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer Exposition bei einem 50 Hz-Magnetfeld auf Zytokine im Serum von Ratten untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Die männlichen Ratten wurden in die folgenden Gruppen eingeteilt (jeweils n=16): Exposition bei einer magnetischen Flussdichte von 1) 1 µT, 2) 100 µT, 3) 500 µT, 4) 2000 µT und 5) Schein-Exposition. Nach einem Monat Exposition wurden Blut-Proben genommen (Vor-Immunisierungs-Phase). Dann erhielt jede Ratte 100 μg humanes Serum-Albumin zur Stimulation des Immunsystems an den Tagen 31, 44 und 58 des Expositions-Zeitraums. An Tag 61, dem Ende der Expositions-Periode, wurden die Ratten getötet und eine zweite Blut-Probe genommen (Nach-Immunisierungs-Phase).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Exposition 2: 50 Hz
Exposition 3: 50 Hz
Exposition 4: 50 Hz

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer 2 Stunden/Tag für 60 Tage
Aufbau die Solenoide wurden aus Polyvinylchlorid (PVC)-Röhren (2 Meter lang und 40 Zentimeter Durchmesser) hergestellt; die verschiedenen magnetischen Flussdichten wurden durch Kombinationen verschiedener Drahtwindungen, elektrischer Potenziale und Ströme erzeugt; Temperatur und Feuchtigkeit wurden während der Exposition durch eine lüftergesteuerte Luftzirkulation konstant gehalten
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1 µT - gemessen - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer 2 Stunden/Tag für 60 Tage
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 100 µT - gemessen - -

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer 2 Stunden/Tag für 60 Tage
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 500 µT - gemessen - -

Exposition 4

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer 2 Stunden/Tag für 60 Tage
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 2.000 µT - gemessen - -

Referenzartikel

  • Salehi I et al. (2013): Exposure of rats to extremely low-frequency electromagnetic fields (ELF-EMF) alters cytokines production.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

In der Vor-Immunisierungs-Phase waren die Serum-Gehalte der pro-inflammatorischen Zytokine Interleukin-9 in Gruppe 2 (100 µT) und TNF-α in den Gruppen 2-4 (100-2000 µT) im Vergleich zur Schein-Expositions-Gruppe signifikant verringert. Der Gehalt an Interleukin-10 war jedoch in den Gruppen 1 (1 µT) und 2 im Vergleich zur Schein-Expositions-Gruppe signifikant erhöht. In der Nach-Immunisierungs-Phase waren die Serum-Werte von Interleukin-9 und TNF-α in den Gruppen 1 und 2 im Vergleich zur Schein-Expositions-Gruppe signifikant verringert, während Interleukin-10 keine Unterschiede zeigte.
Die Werte von Interleukin-9 und TNF-α waren in den Gruppen 2-5 in der Nach-Immunisierungs-Phase im Vergleich zur Vor-Immunisierungs-Phase signifikant erhöht. Die Werte von Interleukin-10 waren in der Gruppe 4 und 5 (Schein-Expositions-Gruppe) in der Nach-Immunisierungs-Phase im Vergleich zur Prä-Immunisierungs-Phase ebenfalls signifikant erhöht.
Die Autoren schlussfolgern, dass die Exposition bei einem 50 Hz-Magnetfeld anti-inflammatorische Wirkungen bei Ratten haben könnte, indem pro-inflammatorischen Zytokine runterreguliertund anti-inflammatorische Zytokine gefördert werden.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel