Studientyp: Medizinische/biologische Studie (Beobachtungsstudie)

Effect of long-term occupational exposure to extremely low-frequency electromagnetic fields on proinflammatory cytokine and hematological parameters. med./bio.

[Wirkung einer beruflichen Langzeit-Exposition bei extrem niederfrequenten elektromagnetischen Feldern auf pro-inflammatorische Zytokine und hämatologische Parameter].

Veröffentlicht in: Int J Radiat Biol 2019; 95 (11): 1573-1580

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer beruflichen Langzeit-Exposition bei ELF-MF und EF eines Kraftwerks auf proinflammatorische Zytokine und hämatologische Parameter bei Arbeitern untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Die Teilnehmer der Studie waren Arbeiter, die in verschiedenen Bereichen eines Kraftwerks in Semnan, Iran, tätig sind. Insgesamt wurden 112 Angestellte als Expositions-Gruppe und 138 Angestellte als Kontrollgruppe in die Studie einbezogen. Die Expositions-Gruppe bestand aus Technikern (n=33), Kraftwerkern (n=27), Ingenieuren (n=23) und Büroarbeitern, die nah an Quellen von ELF-MF und EF arbeiteten (n=29), während die Kontrollgruppe aus Büroarbeitern bestand, die alle nur gering bei ELF-MF und EF exponiert waren.
Vor Beginn der Arbeitsschicht des letzten Arbeitstages der Woche wurden von allen Teilnehmern Blut-Proben genommen. Alle Teilnehmer waren männlich.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1:
Expositionsdauer: Arbeit seit mindestens 2 Jahren im Kraftwerk in Vollzeit (8-12 Stunden Schichten)
Expositions-Gruppe (insgesamt)
Exposition 2:
Expositionsdauer: Arbeit seit mindestens 2 Jahren im Kraftwerk in Vollzeit (8-12 Stunden Schichten)
Techniker
Exposition 3:
Expositionsdauer: Arbeit seit mindestens 2 Jahren im Kraftwerk in Vollzeit (8-12 Stunden Schichten)
Kraftwerker
Exposition 4:
Expositionsdauer: Arbeit seit mindestens 2 Jahren im Kraftwerk in Vollzeit (8-12 Stunden Schichten)
Ingenieure
Exposition 5:
Expositionsdauer: Arbeit seit mindestens 2 Jahren im Kraftwerk in Vollzeit (8-12 Stunden Schichten)
Büroarbeiter

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz
Typ
Expositionsdauer Arbeit seit mindestens 2 Jahren im Kraftwerk in Vollzeit (8-12 Stunden Schichten)
Zusatzinfo Expositions-Gruppe (insgesamt)
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • Kraftwerk
Aufbau die Teilnehmer wurden bei ELF-MF und EF exponiert, die hauptsächlich durch Stromleitungen, elektrische Generatoren, Transformatoren und Verteilernetze erzeugt wurden; die Teilnehmer gaben ihre Arbeits- und Nicht-Arbeitsplätze (z.B. ihre Plätze zum Ausruhen und Mittagessen) und die Zeit, die sie an jedem Arbeitsplatz verbrachten, an; an diesen Plätzen wurden Punktmessungen durchgeführt; die Messung der Magnetfelder erfolgte durch Platzieren der Sonde in einer Höhe von 1 m; zur Messung der elektrischen Felder wurde die Sonde in einer Höhe von 1 m und 2,5 m Abstand zum Körper des Arbeiters platziert, um die elektrischen Felder störungsfrei zu messen; ein bestimmter Abstand wurde zwischen dem Messgerät und dem Körper des Arbeiters eingehalten, um die elektrischen Felder störungsfrei zu messen; insgesamt wurden etwa 700 Punktmessungen an den Arbeitsplätzen durchgeführt; der 8-h zeitgewichtete Mittelwert der Exposition durch Magnetfelder und elektrische Felder wurde anschließend berechnet
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 172,6 µT Maximum gemessen - -
magnetische Flussdichte 29,5 µT Mittelwert über Zeit berechnet und gemessen - ± 16,8 µT
elektrische Feldstärke 82,4 V/m Maximum gemessen - -
elektrische Feldstärke 25,5 V/m Mittelwert über Zeit berechnet und gemessen - ± 12,09 V/m

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz
Typ
Expositionsdauer Arbeit seit mindestens 2 Jahren im Kraftwerk in Vollzeit (8-12 Stunden Schichten)
Zusatzinfo Techniker
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Zusatzinfo Techniker waren hauptsächlich verantwortlich für Steuerung, Überwachung und Wartung von Geräten in der gesamten Anlage
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 172,6 µT Maximum gemessen - -
magnetische Flussdichte 12,6 µT Minimum gemessen - -
magnetische Flussdichte 46,5 µT Mittelwert über Zeit berechnet und gemessen - ± 19,8 µT
elektrische Feldstärke 82,4 V/m Maximum gemessen - -
elektrische Feldstärke 3,2 V/m Minimum gemessen - -
elektrische Feldstärke 29,1 V/m Mittelwert über Zeit berechnet und gemessen - ± 14,2 V/m

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz
Typ
Expositionsdauer Arbeit seit mindestens 2 Jahren im Kraftwerk in Vollzeit (8-12 Stunden Schichten)
Zusatzinfo Kraftwerker
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Zusatzinfo Kraftwerker inspizierten die Stromerzeugungsanlagen und kontrollierten den Stromfluss zwischen den Generatoren und Umspannwerken
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 39,7 µT Maximum gemessen - -
magnetische Flussdichte 5,6 µT Minimum gemessen - -
magnetische Flussdichte 25 µT Mittelwert über Zeit berechnet und gemessen - ± 8 µT
elektrische Feldstärke 41,6 V/m Maximum gemessen - -
elektrische Feldstärke 2,3 V/m Minimum gemessen - -
elektrische Feldstärke 24,3 V/m Mittelwert über Zeit berechnet und gemessen - ± 8,5 V/m

Exposition 4

Hauptcharakteristika
Frequenz
Typ
Expositionsdauer Arbeit seit mindestens 2 Jahren im Kraftwerk in Vollzeit (8-12 Stunden Schichten)
Zusatzinfo Ingenieure
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Zusatzinfo die Aufgaben der Ingenieure waren Installation, Modifikation, Prüfung und Qualitätskontrolle der Ausrüstung, um einen optimalen Betrieb zu gewährleisten
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 38,2 µT Maximum gemessen - -
magnetische Flussdichte 3,5 µT Minimum gemessen - -
magnetische Flussdichte 22 µT Mittelwert über Zeit berechnet und gemessen - ± 16,5 µT
elektrische Feldstärke 49,6 V/m Maximum gemessen - -
elektrische Feldstärke 2,5 V/m Minimum gemessen - -
elektrische Feldstärke 23,5 V/m Mittelwert über Zeit berechnet und gemessen - ± 11,4 V/m

Exposition 5

Hauptcharakteristika
Frequenz
Typ
Expositionsdauer Arbeit seit mindestens 2 Jahren im Kraftwerk in Vollzeit (8-12 Stunden Schichten)
Zusatzinfo Büroarbeiter
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Zusatzinfo Büroarbeiter waren an der Planung und Terminierung aller Werksaktivitäten sowie an der Entwicklung und Verbesserung von Richtlinien, Normen und Verfahren beteiligt; einige arbeiteten innerhalb des Kraftwerks oder in einer Abteilung,
die sich in der Nähe der Turbinen und Generatoren befand, was zu einer hohen Exposition bei ELF-MF und EF führte; außerdem mussten sie den Zustand der Nieder- und Mittelspannungs-Räume des Kraftwerks täglich untersuchen und überwachen, wie andere Arbeitsgruppen ihre Aufgaben erfüllen
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 33,7 µT Maximum gemessen - -
magnetische Flussdichte 7,8 µT Minimum gemessen - -
magnetische Flussdichte 19,4 µT Mittelwert über Zeit berechnet und gemessen - ± 5,8 µT
elektrische Feldstärke 53,9 V/m Maximum gemessen - -
elektrische Feldstärke 1,4 V/m Minimum gemessen - -
elektrische Feldstärke 22,1 V/m Mittelwert über Zeit berechnet und gemessen - ± 12,9 V/m

Referenzartikel

  • Cam ST et al. (2011): Occupational exposure to magnetic fields from transformer stations and electric enclosures in Turkey.
  • (2010): IEEE C95.3.1-2010 - IEEE Recommended Practice for Measurements and Computations of Electric, Magnetic, and Electromagnetic Fields with Respect to Human Exposure to Such Fields, 0 Hz to 100 kHz.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Der durchschnittliche Gehalt an IL-1β und IL-6, an weißen Blutkörperchen und roten Blutkörperchen, Blutplättchen und Procalcitonin, der Lymphozyten-Anteil sowie das mittlere korpuskuläre Volumen waren in der Expositions-Gruppe im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant erhöht.
Darüber hinaus waren der durchschnittliche Gehalt an IL-6, IL-1β, an weißen Blutkörperchen, Lymphozyten, roten Blutkörperchen, Hämatokrit und das mittlere korpuskuläre Volumen bei Technikern, die die höchste Exposition bei Magnetfeldern aller Tätigkeitsgruppen hatten, signifikant höher im Vergleich zu den anderen Tätigkeiten.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine berufliche Langzeit-Exposition bei niederfrequenten Magnetfeldern und elektrischen Feldern eines Kraftwerks eine Wirkung auf die Produktion proinflammatorischer Zytokine und auf einige hämatologische Parameter bei Arbeitern haben könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel