Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Evaluation of the effects of extremely low frequency electromagnetic fields on mammalian follicle development. med./bio.

[Untersuchung der Wirkungen von extrem niederfrequenten elektromagnetischen Feldern auf die Follikel-Entwicklung bei Säugetieren].

Veröffentlicht in: Hum Reprod 2000; 15 (11): 2319-2325

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen einer Exposition von Eierstock-Follikeln der Maus bei einem 33 Hz- oder 50 Hz-Magnetfeld auf die Follikel-Entwicklung untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Präantrale Follikel wurden aus 22 Tage alten Mäusen isoliert und entweder für 5 Tage bei einem 33 Hz-Magnetfeld (Gruppe 1) der 50 Hz-Magnetfeld (Gruppe 2) exponiert oder nicht exponiert (Kontrollgruppe).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 33 Hz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 5 Tage
Exposition 2: 50 Hz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 5 Tage

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 33 Hz
Typ
Signalform
  • rechteckig
Expositionsdauer kontinuierlich für 5 Tage
Zusatzinfo included harmonics: 99 Hz and 165 Hz
Modulation
Modulationsart gepulst
Tastgrad 50 %
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer plates with 96 wells (one follicle/well)
Aufbau field was homogeneous over 64 wells of a 96-well plate; plate was placed in central region of the coil (no contact); temperature was maintained at 37 ± 0.1°C inside each well, CO2 concentration was 5%
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1,5 mT - gemessen - ± 0,01 mT

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • rechteckig
Expositionsdauer kontinuierlich für 5 Tage
Zusatzinfo included harmonics: 150 Hz and 250 Hz
Modulation
Modulationsart gepulst
Tastgrad 50 %
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1,5 mT - gemessen - ± 0,01 mT

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Das Wachstum war bei 33 Hz-exponierten Follikeln (Gruppe 1), nicht aber bei 50 Hz-exponierten Follikeln (Gruppe 2) im Vergleich zur Kontrollgruppe nach 5 Tagen signifikant reduziert. In beiden Expositions-Gruppen war die Bildung der Follikel-Höhle im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant beeinträchtigt und Follikel mit gescheiterter Bildung der Follikel-Höhle zeigten eine signifikant reduzierte Östradiol-Konzentration im Nährmedium (Bemerkung EMF-Portal: Die Ergebnisse für Gruppe 2 sind nicht deutlich dargestellt). Außerdem war die Zellproliferation im Vergleich zu der Kontrollgruppe signifikant reduziert. Bei der Apoptose wurden keine signifikanten Unterschiede zwischen den Gruppen gefunden.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Exposition von Eierstock-Follikeln der Maus bei einem 33 Hz- oder 50 Hz-Magnetfeld schädliche Auswirkungen auf die Follikel-Entwicklung haben könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel