Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Enhancement in the ATP level and antioxidant capacity of Caenorhabditis elegans under continuous exposure to extremely low-frequency electromagnetic field for multiple generations. med./bio.

[Erhöhung des ATP-Spiegels und der antioxidativen Kapazität von Caenorhabditis elegans bei dauerhafter Exposition bei einem niederfrequenten elektromagnetischen Feld über mehrere Generationen].

Veröffentlicht in: Int J Radiat Biol 2020: 1-20 [im Druck]

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer chronischen Exposition bei einem 50 Hz-Magnetfeld über mehrere Generationen auf das Wachstum, den Stoffwechsel und die antioxidative Kapazität bei Fadenwürmern untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Eier von Caenorhabditis elegans der Parentalgeneration wurden gesammelt und in eine Expositions- und eine Kontrollgruppe aufgeteilt. Die geschlüpften Individuen wurden als die erste Filial-Generation (F1) erfasst und als sie Eier legten, wurden diese gesammelt und in die gleiche Umgebung wie die F1-Generation gebracht. Nach dem Schlüpfen wurden diese Individuen als die zweite Filialgeneration (F2) definiert. Dieser Prozess wurde bis zur F15-Generation fortgesetzt.
Die Tests wurden mit Würmern aus verschiedenen Generationen durchgeführt. Jeder Test wurde dreimal wiederholt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für bis zur 15. Generation

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für bis zur 15. Generation
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau zwei koaxiale Helmholtz-Spulen erzeugten ein gleichmäßiges Magnetfeld im zentralen experimentellen Bereich; die Spule wurde um ein Kondenswasserrohr gewickelt, um die während des Betriebs erzeugte Wärme abzuführen; das gesamte Gerät wurde in einen Inkubator gestellt und die Temperatur wurde überwacht und bei 20±0,1°C eingeregelt
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 3 mT - - - -

Referenzartikel

  • Sun Y et al. (2019): Lipidomic alteration and stress-defense mechanism of soil nematode Caenorhabditis elegans in response to extremely low-frequency electromagnetic field exposure.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Körperlänge der exponierten F15-Würmer nahm im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant zu. Der ATP-Gehalt und die ATPase-Enzymaktivität waren bei exponierten F15-Würmern im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant erhöht. Die Genexpression der Gene r53.4, hpo-18, atp-5, unc-32 und atp-3 war in exponierten F15-Würmern im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant hochreguliert. Zusätzlich war die SOD-Enzymaktivität signifikant erhöht und die Genexpression der Gene sod-1, sod-2 und sod-3 war in exponierten F15-Würmern im Vergleich zur Kontrollgruppe ebenfalls signifikant hochreguliert.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine chronische Exposition bei einem 50 Hz-Magnetfeld über mehrere Generationen das Wachstum, den Stoffwechsel und die antioxidative Kapazität bei Fadenwürmern erhöhen könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel