Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of mobile phone radiofrequency on the structure and function of the normal human hemoglobin. med./bio.

[Wirkungen von Mobiltelefon-Hochfrequenz auf die Struktur und Funktion normalen menschlichen Hämoglobins].

Veröffentlicht in: Int J Biol Macromol 2009; 44 (3): 278-285

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte die Wirkung von Mobilfunk-Hochfrequenz (910 MHz und 940 MHz) auf die Struktur und Funktion von Hämoglobin untersucht werden. Dies wurde aufgrund der Bedeutung von Hämoglobin als einzigem Molekül für den Sauerstoff-Transport im Blut durchgeführt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 910–940 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 1 h oder 2 h

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 910–940 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 1 h oder 2 h
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • spiral antenna
Aufbau antenna inside a temperature controlled incubator
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 77 V/m - berechnet - -
Leistungsflussdichte 15,7 W/m² - berechnet - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass die elektromagnetischen Mobilfunk-Felder (beide Frequenzen) die Sauerstoff-Affinität und Tertiärstruktur von Hämoglobin veränderten. Darüber hinaus hing die Verminderung der Sauerstoff-Affinität des Hämoglobins mit der Stärke des elektromagnetischen Feldes und der Expositions-Dauer zusammen.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel