Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of weak pulsed magnetic fields on chick embryogenesis. med./bio.

[Wirkungen von schwachen gepulsten Magnetfeldern auf die Hühner-Embryogenese].

Veröffentlicht in: Knave B, Widebäck PG (Hrsg.), Work with display units 86 : selected papers from the International Scientific Conference on Work With Display Units, Stockholm, Sweden, May 12-15, 1986 Elsevier, Amsterdam, North-Holland 1987: 135-140, ISBN 9780444701718

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob Magnetfelder mit einer asymmetrischen Sägezahn-Wellenform die frühe Entwicklung von Hühner-Embryonen beeinflussen könnten.

Hintergrund/weitere Details

285 befruchtete Eier wurden in die Expositions-Gruppe (n=149) und die Kontroll-Gruppe (n=136) aufgeteilt. Die Eier der Expositions-Gruppe wurden bei drei unterschiedlichen magnetischen Flussdichten (0,1, 1,5 und 16 µT) befeldet.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 20 kHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 42 h
Exposition 2: 20 kHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 42 h
Exposition 3: 20 kHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 47 h

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 20 kHz
Typ
Signalform
  • sägezahnförmig
Expositionsdauer kontinuierlich für 42 h
Modulation
Modulationsart gepulst
Anstiegszeit 45 µs
Abfallzeit 5 µs
Zusatzinfo

simulation of a visual display terminal

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau eight coils with a diameter of 6 cm, 8.3 cm long, made of 98 turns of 0.7 mm enamelled copper wire; coils connected in parallel; exposure system placed inside an incubator at a constant temperature of 38°C ± 0.2°C; each egg placed horizontally inside one coil; electric equipment placed half a meter from the incubator chamber and the fan was covered with magnetic shielding alloy to limit the 50 Hz background fields
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 0,1 µT - - - -
s. Bemerkungen - - - - dB/dt = 0,03 T/s

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 20 kHz
Typ
Signalform
  • sägezahnförmig
Expositionsdauer kontinuierlich für 42 h
Modulation
Modulationsart gepulst
Anstiegszeit 45 µs
Abfallzeit 5 µs
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1,5 µT - - - -
s. Bemerkungen - - - - dB/dt = 0,3 T/s

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 20 kHz
Typ
Signalform
  • sägezahnförmig
Expositionsdauer kontinuierlich für 47 h
Modulation
Modulationsart gepulst
Anstiegszeit 45 µs
Abfallzeit 5 µs
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 16 µT - - - -
s. Bemerkungen - - - - dB/dt = 3,3 T/s

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es wurden keine statistisch signifikanten Unterschiede zwischen den exponierten Embryonen und den Kontroll-Embryonen hinsichtlich des Entwicklungsstadiums und der Fehlbildungen beobachtet.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel