Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Development of preincubated chicken eggs following exposure to 50 Hz electromagnetic fields with 1.33-7.32 mT flux densities. med./bio.

[Entwicklung von vorinkubierten Hühner-Eiern nach Exposition bei elektromagnetischen 50 Hz-Feldern mit 1.33-7.32 mT Flussdichten].

Veröffentlicht in: Indian J Exp Biol 2004; 42 (9): 858-865

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen extrem niederfrequenter elektromagnetischer Felder auf 307 gesunde, frisch befruchtete Eier (55-65 g) von White Leghorn-Hühnern untersucht werden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 24 Stunden
  • magnetische Flussdichte: 7,32 mT Maximum (6,9 mT, 6,65 mT, 5,86 mT, 5,52 mT, 5,32 mT, 4,39 mT, 4,14 mT, 3,39 mT, 2,93mT, 2,76 mT, 2,66 mT, 1,46 mT, 1,38mT, 1,33 mT)
  • magnetische Flussdichte: 7,32 mT Maximum (6,9 mT, 6,65 mT, 5,86 mT, 5,52 mT, 5,32 mT, 4,39 mT, 4,14 mT, 3,39 mT, 2,93mT, 2,76 mT, 2,66 mT, 1,46 mT, 1,38mT, 1,33 mT)

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • nicht spezifiziert
Expositionsdauer kontinuierlich für 24 Stunden
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • cylindrical coil 42 cm long, 9.6 cm inside and 11.5 cm outside diameter, respectively
Kammer The coil was placed in an east west direction, inside the incubator.
Aufbau In each experiment, 5 eggs were placed inside the coil with their long axis parallel to the embryo`s long axis and perpendicular to the egg`s long axis. Sham exposure group was placed inside the coil but in the absense of MF. Control group was placed outside the coil.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 7,32 mT Maximum berechnet - 6,9 mT, 6,65 mT, 5,86 mT, 5,52 mT, 5,32 mT, 4,39 mT, 4,14 mT, 3,39 mT, 2,93mT, 2,76 mT, 2,66 mT, 1,46 mT, 1,38mT, 1,33 mT
magnetische Flussdichte 7,32 mT Maximum berechnet - 6,9 mT, 6,65 mT, 5,86 mT, 5,52 mT, 5,32 mT, 4,39 mT, 4,14 mT, 3,39 mT, 2,93mT, 2,76 mT, 2,66 mT, 1,46 mT, 1,38mT, 1,33 mT

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Im Vergleich zu den Kontroll-Embryos gab es einen signifikanten Unterschied beim Prozentsatz missgebildeter Embryonen nach Exposition bei magnetischen Flussdichten von 4.19, 5.32, 5.86 und 6.65 mT. Die Skelett-Untersuchung zeigte einige Embryonen mit zusätzlichen Rippen, Schäden bei den Rippen und Wirbeln sowie abnormalen Schnäbeln.
Es gab nach 9 Tagen Inkubation zwischen den Kontroll-Gruppen, den schein-exponierten und den exponierten Gruppen keine signifikanten Unterschiede bei den Gewichten der Eier. Es gab keine Wirkungen auf die Scheitel-Steiß-Länge und die Länge vom Schnabel-okzipitaler Knochen. Im Vergleich zu den Kontroll- und schein-exponierten Embryonen gab es eine signifikante Gewichts-Abnahme nach Exposition bei 4.39- und 5.52 mT.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel