Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of 50 Hz electromagnetic fields on the histology, apoptosis, and expression of c-Fos and beta-catenin on the livers of preincubated white Leghorn chicken embryos. med./bio.

[Wirkungen von 50 Hz elektromagnetischen Feldern auf die Histologie, Apoptose und Expression von c-Fos und beta-Catenin in der Leber von präinkubierten White Leghorn-Hühner-Embryonen].

Veröffentlicht in: Electromagn Biol Med 2011; 30 (3): 158-169

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen sinusförmiger elektromagnetischer Felder auf die Histopathologie, Apoptose und Genexpression (c-fos and beta-catenin) in den Lebern von Hühner-Embryonen untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

300 befruchtete Eier wurden in vier Expositions-Gruppen (je n=40, inkubiert für 13, 14, 15 und 19 Tage), eine Kontrollgruppe (n=70) und eine Schein-Expositions-Gruppe (n=70) aufgeteilt. Die 13-15- und 19-Tage-alten Hühner-Embryonen wurden nach Inkubation aus den Schalen entfernt und die Leber wurde untersucht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 24 h vor der Inkubation

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich für 24 h vor der Inkubation
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau 42 cm long cylindrical coil with an inner diameter of 9.6 cm, an outer diameter of 11.5 cm and 980 turns of 2.5 mm diameter enameled copper wire; magnetic flux parallel to the long axis of the embryo's body; coil chamber ventilated
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 7,32 mT - - - -

Referenzartikel

  • Shams Lahijani M et al. (2009): Histopathological and ultrastructural studies on the effects of electromagnetic fields on the liver of preincubated white leghorn chicken embryo.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Im Vergleich zu der Kontrollgruppe und Schein-Expositions-Gruppe zeigten die Ergebnisse bei den exponierten Gruppen erhebliche Blutungen, verteilt über den ganzen Körper der Hühner-Embryonen und in den Lebern sowie mehr lymphoide Gewebe, gestörte parenchymale Gewebe, Sinusoid-Denaturierung, eine Zunahme der Anzahl apoptotischer Zellen und eine Verminderung der Genexpressionen von c-fos und beta-catenin in der Leber.
Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass die Magnetfeld-Exposition drastische Wirkungen auf die Leber von 13, 14, 15- und 19-Tage-alten Hühner-Embryonen hat, wie durch die histopathologischen Veränderungen gezeigt wurde.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel