Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Response of Caenorhabditis elegans to wireless devices radiation exposure. med./bio.

[Reaktion von Caenorhabditis elegans auf die Exposition bei schnurlosen Geräten].

Veröffentlicht in: Int J Radiat Biol 2015; 91 (3): 286-293

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen einer Exposition von Caenorhabditis elegans bei unterschiedlichen hochfrequenten elektromagnetischen Feldern (DECT, WiFi, GSM) auf das Wachstum, die Fruchtbarkeit, die Lebensdauer, Chemotaxis, das Kurzzeitgedächtnis und Stress untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Würmer unterschiedlicher Stämme wurden den folgenden Gruppen zugeteilt: 1) DECT-Exposition, 2) DECT-Schein-Exposition, 3) WiFi-Exposition, 4) WiFi-Schein-Exposition, 5) GSM-Exposition und 6) GSM-Schein-Exposition. Es wurden verschiedene Tests mit unterschiedlichen Stämmen (Wildtyp, Stämme mit besonderer Alters- und Stress-Empfindlichkeit (DR1572, DR26, TK22 and RB864), Modell-Stämme für neurodegenerative Erkrankungen (NL5901 für die Parkinson-Krankheit und CL4176 für Alzheimer) und GFP-transgene Stämme (CL2070, CF1553, SJ4005, LG333, LD1171 und CL2166)) in den einzelnen Gruppen durchgeführt. Alle Versuche wurden mindestens doppelt durchgeführt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1.880–1.900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 0,5, 1, 3, 6 oder 24 Stunden
Exposition 2: 2.400–2.480 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 0,5, 1, 3, 6 oder 24 Stunden
Exposition 3: 1.780–1.800 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 0,5, 1 oder 3 Stunden
GSM

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.880–1.900 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 0,5, 1, 3, 6 oder 24 Stunden
Zusatzinfo DECT
Modulation
Modulationsart gepulst
Folgefrequenz 100 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau plates containing worms were placed next to the operating device at a distance of 5-10 cm; temperature was 20°C
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 3,75 V/m Mittelwert gemessen - -
elektrische Feldstärke 11,3 V/m Spitzenwert gemessen - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 2.400–2.480 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 0,5, 1, 3, 6 oder 24 Stunden
Zusatzinfo WiFi
Modulation
Modulationsart gepulst
Folgefrequenz 10 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau plates containing worms were placed next to the operating device at a distance of 5-10 cm; temperature was 20°C
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 2,1 V/m Mittelwert gemessen - -
elektrische Feldstärke 9,7 V/m Spitzenwert gemessen - -

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.780–1.800 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 0,5, 1 oder 3 Stunden
Zusatzinfo GSM
Modulation
Modulationsart gepulst
Folgefrequenz 217 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau plates containing worms were placed next to the operating device at a distance of 5-10 cm; temperature was 20°C
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 5,53 V/m Mittelwert über Zeit gemessen - -
elektrische Feldstärke 15,4 V/m Spitzenwert gemessen - -
magnetische Flussdichte 50 nT - gemessen - magnetische Flussdichte der 217 Hz-GSM-Modulation

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

In keinem Test wurden signifikante Unterschiede zwischen den exponierten Gruppen 1, 3 und 5 und den jeweiligen schein-exponierten Gruppen 2, 4 und 6 gefunden.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Exposition von Caenorhabditis elegans bei hochfrequenten Feldern von DECT-, WiFi- und GSM-Quellen unter den gegebenen Bedingungen keine Auswirkungen auf die untersuchten Parameter hat.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel