Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

An evaluation of the teratogenic potential of protracted exposure of pregnant rats to 2450-MHz microwave radiation. II. Postnatal psychophysiologic analysis. med./bio.

[Eine Bewertung des teratogenen Potentials einer verlängerten Exposition schwangerer Ratten bei 2450 MHz. II. Postnatale psychophysiologische Analyse].

Veröffentlicht in: J Toxicol Environ Health 1983; 11 (1): 37-59
Journal teilweise peer-reviewed/unklar

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob die anhaltende pränatale Exposition von Ratten bei 2450 MHz Mikrowellen-Befeldung bei einer Leistungsflussdichte von 20 mW/cm², die keine offenkundige Erhöhung der mütterlichen Körpertemperatur verursacht, signifikant das postnatale Wachstum und die psychophysiologische Entwicklung verändern würde.

Hintergrund/weitere Details

Von 75 trächtigen Ratten wurden 12 Tiere bei Mikrowellen-Befeldung exponiert, vier Ratten wurden schein-exponiert und 59 dienten als Kontroll-Tiere. Die Neugeborenen wurden an Tag drei und später wöchentlich gewogen und untersucht. Die neonatalen Reflex-Tests begannen ab dem dritten Tag. Der physiologische Parameter des Augen-Öffnens wurde ebenfalls beobachtet. Die Mütter wurden zehn Tage nach der Entwöhnung der Jungen erneut befruchtet. Der zweite Wurf wurde einer morphologischen Bewertung unterzogen. Verhaltens-Tests begannen im Alter von 60 Tagen. Im Alter von 90 Tagen wurden die Nachkommen innerhalb und unter den Gruppen gekreuzt und eine morphologische und teratologische Analyse wurde von deren Nachkommen durchgeführt. Die Gewebe-Proben und die Organ-Gewichte wurden von allen Tieren aufgezeichnet.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,45 GHz
Expositionsdauer: kontinuierlich 6 h/Tag während der Schwangerschaft

Allgemeine Informationen

The female pregnant rats (n=75) were divided in three groups: Group 1: n=12 exposed to microwave radiation, Group 2: n=4 sham-exposed, Group 3: n=59 environmental control

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich 6 h/Tag während der Schwangerschaft
Zusatzinfo In this report, exposure and measurement are not described in detail, but reference is made to the first part of the study (Jensh et al. 1983).
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 20 mW/cm² - - - -

Referenzartikel

  • Jensh RP et al. (1983): An evaluation of the teratogenic potential of protracted exposure of pregnant rats to 2450-MHz microwave radiation: I. Morphologic analysis at term.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass es keine signifikanten Missbildungen oder signifikanten Veränderungen bei den neonatalen physiologischen oder den Reflex-Test-Ergebnissen, bei den Körper/Organ-Gewicht-Verhältnissen oder den Kreuzungs-Ergebnissen der adulten Nachkommen gibt. Es gab keine signifikanten Veränderungen bei fünf der sechs adulten Verhaltens-Tests, aber die exponierte Nachkommenschaft war aktiver als die Nachkommenschaft der Kontroll-Tiere.
Die Ergebnisse sind ein Beispiel für mögliche Befeldungs-induzierte Verhaltens-Veränderungen. Weitere Untersuchungen werden gebraucht, um die Möglichkeit von Mikrowellen-Expositions-verbundenen Veränderungen beim Tier-Verhalten zu erforschen.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel