Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Survival assessment of mouse preimplantation embryos after exposure to cell phone radiation. med./bio.

[Ermittlung der Überlebensrate von Präimplantations-Embryos der Maus nach Exposition bei Mobiltelefon-Feldern].

Veröffentlicht in: J Reprod Infertil 2016; 17 (3): 138-143

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer Exposition von Embryonen der Maus im 2-Zell-Stadium bei einem 900-1800 MHz elektromagnetischen Feld auf die embryonale Entwicklung und die Zelllebensfähigkeit untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

40 Mäuse wurden gepaart und am darauf folgenden Tag wurden Zygoten isoliert und für 5 Stunden inkubiert. Anschließend wurden Embryonen im 2-Zell-Stadium in 2 Gruppen eingeteilt (jeweils n=150): Expositions-Gruppe und Kontrollgruppe.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900–1.800 MHz
Expositionsdauer: 30 Minuten/Tag für 4 Tage
  • SAR: 0,683 W/kg Minimum
  • SAR: 0,725 W/kg Maximum

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900–1.800 MHz
Typ
Expositionsdauer 30 Minuten/Tag für 4 Tage
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer incubator with 37°C and 5% CO2
Aufbau "cell phone was held horizontally and parallel to the zygotes culture medium inside the incubator while the bottom of the phone being placed 1 cm above the upper from the stage of incubator" (?); phone was kept in talk mode and the distance between the phone and embryos was > 10 cm
Zusatzinfo embryos of the control group were kept in an incubator without exposure to the cell phone
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 0,683 W/kg Minimum - - -
SAR 0,725 W/kg Maximum - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Im 2-Zell-Stadium war der Anteil an toten Embryonen in der Expositions-Gruppe im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant erhöht. Darüber hinaus war der Anteil an toten Zellen in Blastozysten der Expositions-Gruppe im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant erhöht.
Die embryonale Überlebensrate im Blastozysten-Stadium zeigte keine signifikanten Unterschiede zwischen beiden Gruppen.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Exposition von Embryonen der Maus im 2-Zell-Stadium bei einem 900-1800 MHz elektromagnetischen Feld keine schädliche Wirkung auf die embryonale Entwicklung hat, aber die Zelllebensfähigkeit verringern könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel