Studientyp: Medizinische/biologische Studie (Beobachtungsstudie)

Comparison of chromosome aberration and micronucleus induction in human lymphocytes after occupational exposure to vinyl chloride monomer and microwave radiation. med./bio.

[Vergleich von Chromosomenaberration und Mikronukleus-Induktion in menschlichen Lymphozyten nach beruflicher Exposition bei Vinylchlorid und Mikrowellen-Befeldung].

Veröffentlicht in: Period Biol 1990; 92 (4): 411-416

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Ergebnisse des Lymphozyten-Mikronukleus-Test und des Chromosomenaberrations-Assay von Testpersonen verglichen werden, die dem Vinylchlorid-Monomer oder einer Mikrowellen-Befeldung ausgesetzt waren. Blutproben von Arbeitern einer Radar-Service-Station und aus der Polyvinylchlorid-Industrie wurden untersucht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 200 kHz–26 GHz
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 200 kHz–26 GHz
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Zusatzinfo Occupational exposure of workers at a radar service station.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 200 W/m² Maximum gemessen - -
Leistungsflussdichte 10 µW/cm² Minimum gemessen - 50 µW/cm² max value.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es wurden sowohl quantitative als auch qualitative Unterschiede in der Induktion von Aberrationen und Mikronuklei zwischen Vinylchlorid-Monomer (VCM)- und Mikrowellen-Exposition aufgedeckt. VCM verursacht quantitativ mehr Chromosomenschäden, aber weniger dizentrische und Ring-Chromosomen als die Mikrowellen-Exposition. Anaphase-Brücken sind in kultivierten Lymphozyten VCM-exponierter Personen vorhanden, aber sie werden selten gefunden in den Lymphozyten Mikrowellen-exponierter Personen. Die Anzahl von Mikronuklei pro bestimmter Anzahl von Aberrationen ist bei Personen, die VCM ausgesetzt waren, viel höher als bei solchen, die in Mikrowellen exponiert waren.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel