Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Genotoxic potential of 1.6 GHz wireless communication signal: in vivo two-year bioassay. med./bio.

[Genotoxisches Potenzial von 1.6 GHz drahtlosen Kommunikationssignalen: in vivo 2-Jahres-Bioassay].

Veröffentlicht in: Radiat Res 2003; 159 (4): 558-564

Ziel der Studie (lt. Redakteur)

Es sollte das Ausmaß der Genotoxizität und das Vorkommen von Mikronuklei in Knochenmarks-Zellen von Ratten bestimmt werden, die bei einem 1,6 GHz-Signal exponiert wurden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1,6 GHz
Expositionsdauer: 2 h/Tag, 7 Tage/Woche, beginnend am 19. Tag der Trächtigkeit bis die Nachkommen ein Alter von 3 Wochen erreicht hatten
Exposition 2: 1,6 GHz
Expositionsdauer: 2 h/Tag, 5 Tage/Woche, über 2 Jahre, beginnend, wenn der Nachwuchs von E1 ein Alter von 35 Tagen erreicht hatte
  • Leistung: 0,055 W (0,048-0,055 W einfallende Antennenleistung)
  • SAR: 0,16 W/kg
  • Leistung: 0,55 W (0,48-0,55 W einfallende Antennenleistung)
  • SAR: 1,6 W/kg

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1,6 GHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer 2 h/Tag, 7 Tage/Woche, beginnend am 19. Tag der Trächtigkeit bis die Nachkommen ein Alter von 3 Wochen erreicht hatten
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • parallel plate waveguide antenna, see chamber and setup details
Kammer enclosure system with top and bottom plates as conductors, sides covered with RF-absorbing material; parallel plate conductors flared over a distance of 2.48 m to an aperture opening of 1.11 m x 2.11 m; rats placed in 45.7 cm x 24.1 cm x 20.3 cm cages inside the enclosure
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 0,33 mW/cm² - gemessen - einfallende Leistung im Käfig
SAR 0,22 W/kg - berechnet und gemessen Gehirn 0,10-0,22 W/kg bei 0,2 mW/cm²
SAR 0,077 W/kg - berechnet Ganzkörper 0,036-0,077 W/kg

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 1,6 GHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer 2 h/Tag, 5 Tage/Woche, über 2 Jahre, beginnend, wenn der Nachwuchs von E1 ein Alter von 35 Tagen erreicht hatte
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer radial transmission line (RTL) facility with nine partially shielded enclosure units, each containing two acrylic carousels (91.4 cm diameter) one stacked above the other; each carousel had the capacity for simultaneous exposure of 10 rats placed around a central sleeved-dipole antenna; rats placed in individual PVC tubes for near-field, head-only exposure
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 0,055 W - gemessen - 0,048-0,055 W einfallende Antennenleistung
SAR 0,16 W/kg - berechnet und gemessen Gehirn -
Leistung 0,55 W - gemessen - 0,48-0,55 W einfallende Antennenleistung
SAR 1,6 W/kg - berechnet und gemessen Gehirn -

Referenzartikel

  • Wilson BW et al. (2002): Space efficient system for small animal, whole body microwave exposure at 1.6 GHz.
  • Moros EG et al. (1998): A compact shielded exposure system for the simultaneous long-term UHF irradiation of forty small mammals: I. Electromagnetic and environmental design.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse weisen nicht auf ein genotoxisches Potenzial chronischer Exposition in hochfrequenten 1,6 GHz-Feldern hin. Das Ausmaß der Genotoxizität (bestimmt durch die Häufigkeit von Mikronuklei pro 2000 polychromatischer Erythrozyten) war nicht signifikant unterschiedlich zwischen hochfrequent befeldeten Ratten und schein-exponierten Kontrollen oder Käfig-Kontrollratten.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel