Studienübersichten

Experimentelle Studien zu magnetischen Netzfrequenzfeldern (50/60 Hz)

1797 Studien insgesamt
  1. 670 Studien
  2. 538 Studien
  3. 442 Studien
  4. 348 Studien
  5. 299 Studien
  6. 185 Studien

Gesundheit

670 Studien insgesamt
  1. 104 Studien
  2. 88 Studien
  3. 81 Studien
  4. 79 Studien
  5. 76 Studien
  6. 74 Studien
  7. 69 Studien
  8. 59 Studien
  9. 53 Studien
  10. 43 Studien
  11. 29 Studien
  12. 21 Studien
  13. 20 Studien
  14. 19 Studien
  15. 10 Studien
  16. 7 Studien
  17. 5 Studien
  18. 3 Studien
  19. eine Studie

Wirkungen auf den Embryo/Fötus 104 Studien insgesamt

Autoren Jahr Exponiertes System Parameter Magnetische Flussdichte/Feldstärke
Vallejo D et al. 2012 Tier, Maus/OF1, Ganzkörperexposition magnetisches Feld, Niederfrequenz, 50/60 Hz, Hochspannungsfreileitung 15 µT
Borhani N et al. 2011 Tier, Maus/NMRI, Ganzkörperexposition magnetisches Feld, Niederfrequenz, 50/60 Hz 0,5 mT
Bayat PD et al. 2011 Tier, Maus/NMRI, Ganzkörperexposition magnetisches Feld, Niederfrequenz, 50/60 Hz 6 mT
Lahijani MS et al. 2011 Tier, Hühner-Embryonen/White Leghorn (Eier), Ganzkörperexposition magnetisches Feld, Niederfrequenz, 50/60 Hz 1,33–7,32 mT
Lahijani MS et al. 2011 Tier, Hühner-Embryonen/White Leghorn (Eier), Ganzkörperexposition magnetisches Feld, Niederfrequenz, 50/60 Hz 7,32 mT
Roda O et al. 2011 Tier, befruchtete Eier von <i>Gallus domesticus</i> (Haushuhn; Leghorn HR7) magnetisches Feld, Niederfrequenz, Signale/Pulse, 50/60 Hz 10 µT
Tayefi H et al. 2010 Tier, Ratte/Wistar (Embryo und neugeborene Ratten), Ganzkörperexposition magnetisches Feld, 50/60 Hz 3 mT
Severini M et al. 2010 Tier, Froschlaich und Kaulquappen von <i>Xenopus laevis</i> (Krallenfrosch), Ganzkörperexposition magnetisches Feld, Niederfrequenz, 50/60 Hz 63,9–76,4 µT
Kolodziejczyk L et al. 2010 Wirbellose, <i>Fasciola hepatica</i>-Eier (Großer Leberegel) und <i>Lymnaea truncatula</i> (Zwergschlammschnecke) magnetisches Feld, Niederfrequenz, 50/60 Hz 2 mT
Severini M et al. 2010 Tier, Kaulquappen von <i>Xenopus laevis</i> (Krallenfrosch), Ganzkörperexposition magnetisches Feld, Niederfrequenz, 50/60 Hz 63,9–76,4 µT