Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Possible Combined Effects of 900 MHz Continuous-Wave Electromagnetic Fields and Gentamicin on the Auditory System of Rats. med./bio.

[Mögliche kombinierte Wirkungen von 900 MHz elektromagnetischen Felden (koninuierliche Welle) und Gentamycin auf das Gehörsystem von Ratten].

Veröffentlicht in: Radiat Res 2007; 167 (5): 600-605

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte die Cochlea-Funktionalität von Ratten bewertet werden, die bei elektromagnetischen Feldern von 900 MHz und bei Gentamycin (Verlust von Hören und Gleichgewicht ist ein dokumentierter schädlicher Effekt von solchen Aminoglykosid-Antibiotika) exponiert wurden.

Hintergrund/weitere Details

32 Ratten wurden in vier Gruppen aufgeteilt: Gruppe 1 wurde für 15 Tage mit täglichen intramuskulären Injektionen von Gentamycin (150 mg/kg) behandelt; Gruppe 2 wurde für 15 Tage mit täglichen intramuskulären Injektionen von Gentamycin (dieselbe Dosis) behandelt und bei den elektromagnetischen Feldern exponiert; Gruppe 3 wurde bei den elektromagnetischen Feldern exponiert; Gruppe 4 wurde schein-exponiert.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition, 2 h/Tag, 5 Tage/Woche, für 4 Wochen

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition, 2 h/Tag, 5 Tage/Woche, für 4 Wochen
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • Array
  • rectangular loop antennas
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 10 mm
Kammer The exposure system consisting of three distinct arrays of four loop antennas to expose 12 rats simultaneously was assembled in a wooden rack with RF absorbing panels on the four sides and between the levels [Galloni et al., 2005]. The arrays were used simultaneously, two for real and one for sham exposure, and were connected (blinded) to the MW generator through a black box.
Aufbau Rats were individually restrained in cylindrical Perspex tubes with a cone-shaped head end. The antenna was held in contact with the tube perpendicular to the head surface over the right ear of the rat at a total distance of about 8-10 mm from the cochlea (localised exposure).
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo Rats were placed close to a different antenna (in the same array) each day to ensure a uniform distribution of exposure. The antennas were rectangular loops printed on dielectric substrate using the coplanar line technique [Leveque et al., 2004].
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 4 W/kg - berechnet und gemessen - -

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Unter diesen experimentellen Bedingungen erbrachten die Ergebnisse keinen Nachweis für eine kombinierte Wirkung einer hochfrequenten elektromagnetischen Feld-Exposition und Gentamycin auf das auditorische System von Ratten.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel