Studientyp: Epidemiologische Studie (Beobachtungsstudie)

Survey of mobile phone use and their chronic effects on the hearing of a student population. epidem.

[Umfrage zu Mobiltelefon-Nutzung und der chronischen Wirkung auf das Hören in einer Studenten-Population].

Veröffentlicht in: Int J Audiol 2007; 46 (3): 113-118

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es wurde eine Umfrage unter Studenten in Großbritannien durchgeführt, um Mobiltelefon-Nutzung und chronische Auswirkungen auf das Hören, den Tinnitus und das Gleichgewicht zu untersuchen.

Weitere Details

Die Expositionsgruppen wurden auf der Basis der Angaben zur Mobiltelefon-Nutzung eingeteilt in: sehr gering, gering, häufig und sehr häufig.

Endpunkt/Art der Risikoabschätzung

Art der Abschätzung:

Exposition

Abschätzung

Expositionsgruppen

Gruppe Charakteristik
Gruppe 1 Mobiltelefon-Nutzung: sehr gering
Gruppe 2 Mobiltelefon-Nutzung: gering
Gruppe 3 Mobiltelefon-Nutzung: häufig
Gruppe 4 Mobiltelefon-Nutzung: sehr häufig
Gruppe 5 Kurzzeit-Nutzung: < 3 Jahre
Gruppe 6 Langzeit-Nutzung: > 6 Jahre

Population

Studiengröße

Typ Wert
Anzahl geeignet 160
Teilnehmerzahl 117

Schlussfolgerung (lt. Autor)

94 % der Teilnehmer gaben an, ein Mobiltelefon zu nutzen. Nur 2 % haben noch nie ein Mobiltelefon genutzt. Die Teilnehmer besaßen ein Mobiltelefon zwischen 0 und 7 Jahren und nutzten es täglich zwischen 0 bis 45 Minuten.
Häufige oder Langzeit-Nutzer berichteten von keinen vermehrten Hör-, Tinnitus- und Gleichgewichts-Problemen als seltene oder Kurzzeit-Nutzer.

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel