Studientyp: Epidemiologische Studie (Beobachtungsstudie)

Mobile phone related-hazards and subjective hearing and vision symptoms in the Saudi population. epidem.

[Mobiltelefon-assoziierte Gefährdung und subjektive Hör- und Seh-Symptome in der saudischen Bevölkerung].

Veröffentlicht in: Int J Occup Med Environ Health 2005; 18 (1): 53-57

Ziel der Studie (lt. Autor)

Der Zusammenhang zwischen Mobiltelefon-Nutzung und Hör- und Seh-Beschwerden wurde in der saudischen Bevölkerung untersucht.

Weitere Details

Freiwillige wurden gebeten, einen Fragebogen zur Krankengeschichte und Mobiltelefon-Nutzung auszufüllen.

Endpunkt/Art der Risikoabschätzung

Art der Abschätzung:

Exposition

Abschätzung

Expositionsgruppen

Gruppe Charakteristik
Gruppe 1 Gesprächsdauer: < 5 min/Tag
Gruppe 2 Gesprächsdauer: 5-10 min/Tag
Gruppe 3 Gesprächsdauer: 11-20 min/Tag
Gruppe 4 Gesprächsdauer: 21-30 min/Tag
Gruppe 5 Gesprächsdauer: > 30 min/Tag

Population

Studiengröße

Typ Wert
Gesamtzahl 873
Teilnehmerzahl 843
Teilnehmerrate 97 %
Statistische Analysemethode:

Schlussfolgerung (lt. Autor)

Die Ergebnisse zeigten einen Zusammenhang zwischen Mobiltelefon-Nutzung und Hörbeschwerden (34,6%) sowie Sehbeschwerden (5%). Unterschiede zwischen Gesprächsdauer und Beschwerden waren nicht statistisch signifikant.

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel