Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Electrochemical evaluation of extremely-low frequency magnetic field effects on sulphate-reducing bacteria. med./bio.

[Elektrochemische Bewertung der Wirkungen von extrem niederfrequenten Magnetfeldern auf Sulfat-reduzierende Bakterien].

Veröffentlicht in: Folia Biol (Praha) 2012; 58 (1): 44-48

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte die Wirkung extrem niederfrequenter Magnetfelder auf die Lebensfähigkeit Sulfat-reduzierender Bakterien untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Die Zellen wurden für zwei Tage nach der Exposition inkubiert und anschließend untersucht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 24 Min.

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 24 Min.
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau 210 mm high cylindrical coil with an inner diameter of 205 mm, an outer diameter of 235 mm and 880 turns of wire with a diamter of 2 mm; samples placed on a non-conductive plate in the center of the coil, where the magnetic field was uniform
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 10 mT Maximum gemessen - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse zeigten nach der Magnetfeld-Exposition im Vergleich zu den Kontroll-Proben eine Abnahme der Reduktionspeak-Stromdichte von 15% bei der zyklischen Voltammetrie (bildet die metabolische Aktivität der bakteriellen Zellen ab). Die Autoren vermuten, dass das Magnetfeld nicht die metabolische Aktivität der Sulfat-reduzierenden Bakterien beeinflusst, sondern am wahrscheinlichsten bakterielles Sterben verursacht.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel