Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Bacterial response to the exposure of 50 Hz electromagnetic fields. med./bio.

[Reaktion von Bakterien auf die Exposition bei 50 Hz elektromagnetischen Feldern].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2008; 29 (4): 302-311

Ziel der Studie (lt. Autor)

Um die Fähigkeit von Mikroorganismen zu untersuchen, Strategien zu entwicklen, sich an umweltbedingten Stress anzupassen, der durch eine extrem niederfrequente elektromagnetische Feld-Exposition induziert wird, wurden Kulturen von Escherichia coli bei 50 Hz (0.1, 0.5, 1.0 mT) exponiert.

Hintergrund/weitere Details

Die Kultur-Proben wurden für 20 Minuten (akute Exposition) oder 120 Minuten (über 6 Generationen, chronische Exposition) exponiert und außerhalb des ausgeschalteten Solenoids in den Inkubator für 24 h mit einem elektromagnetischen Feld-Hintergrund von 100 nT (50 Hz) gesetzt. Es wurden fünf unabhängige Experimente durchgeführt und jedes Experiment dreifach.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich während 20 min oder 120 min

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich während 20 min oder 120 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau cells in glass flasks located on a non-magnetic support inside the coil in the maximum homogenity part of the magnetic field
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 0,1 mT Minimum gemessen - +/- 2 %
magnetische Flussdichte 0,5 mT - gemessen - +/- 2 %
magnetische Flussdichte 1 mT Maximum gemessen - +/- 2 %

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Exponierte und schein-exponierte Proben zeigten ähnliche Zell-Anzahlen, wohingegen bei den exponierten Proben, die für 24 h außerhalb des Solenoids re-inkubiert wurden, im Vergleich zu den entsprechenden Kontrollen eine erhöhte Zelllebensfähigkeit beobachtet wurde.
Eine Exposition von 20-120 Minuten erzeugte eine signifikante Veränderung des morphologischen Typs mit dem Vorhandensein kokken-ähnlicher Zellen, die nach 24-stündiger Re-Inkubation außerhalb des Solenoids auch zu Clustern aggregierten. Atypische verlängerte bakterielle Formen wurden ebenfalls gefunden.
Bei keiner der ausgewerteten elektromagnetischen Feldstärken wurden Veränderungen innerhalb der genotypischen und Transkriptions-Profile gefunden.
Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass eine Exposition bei elektromagnetischen 50 Hz-Feldern als Stress-Faktor auf Bakterien wirkt, was ein tragfähiges Modell darstellen könnte, die akuten und chronischen Wirkungen zu untersuchen, die mit einer extrem niederfrequenter elektromagnetischer Feld-Exposition verbunden sind.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel