Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of Intensive Cell Phone (Philips Genic 900) Use on the Rat Kidney Tissue. med./bio.

[Wirkungen der intensiven Nutzung eines Mobiltelefons (Philips Genic 900) auf das Nieren-Gewebe der Ratte].

Veröffentlicht in: Urol J 2013; 10 (2): 886-891

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer Exposition bei einem elektromagnetischen Feld, emittiert von einem Mobiltelefon, auf das Nieren-Gewebe von Ratten untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

3 Ratten-Gruppen wurden untersucht (n=7 pro Gruppe): 1.) Kontrollgruppe, 2.) Entfernung der Nieren direkt im Anschluss an die Expositions-Periode und 3.) Entfernung der Nieren 20 Tage nach der Expositions-Periode.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1.800 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: 8 Stunden/Tag im Sprech-Modus, 16 Stunden/Tag im Standby-Modus für 20 Tage
  • SAR: 1,52 W/kg (Herstellerangabe)

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.800 MHz
Typ
Expositionsdauer 8 Stunden/Tag im Sprech-Modus, 16 Stunden/Tag im Standby-Modus für 20 Tage
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer standard cage (40 x 60 cm), cell phone in hanging position 1 cm above the cage
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 1,52 W/kg - - - Herstellerangabe

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Mittels Lichtmikroskopie wurden in den exponierten Gruppen mehrere signifikante Schädigungen des Nieren-Gewebes gefunden (beschädigte Nierenkörperchen, Dilatation der Bowmanschen Kapsel, große Abstände zwischen den Tubuli, Schäden an den Tubuli), während das Nieren-Gewebe in der Kontrollgruppe normal erschien. Die Untersuchung unter dem Elektronenmikroskop zeigte diverse signifikante Schäden im Nieren-Gewebe der exponierten Gruppen (unregelmäßige Verdickungen der Basalmembran, Unregelmäßigkeiten des Endothels der Kapillaren, Auflösung der Verbindungen der Tubulus-Zellen), wohingegen das Gewebe der Kontrollgruppe eine normale Morphologie aufwies. Es traten keine signifikanten Unterschiede zwischen den beiden Expositions-Gruppen auf.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Exposition von Ratten bei einem elektromagnetischen Feld, welches von einem Mobiltelefon emittiert wird, das Nieren-Gewebe schädigen könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Kommentare zu diesem Artikel

Themenverwandte Artikel