Home
Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Evaluation of the effects of mobile phones on the neural tube development of chick embryos.

[Bewertung der Wirkungen von Mobiltelefonen auf die Entwicklung des Neuralrohrs bei Hühner-Embryonen].

Veröffentlicht in: Turk Neurosurg 2013; 23 (6): 742-752

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer Mobiltelefon-Exposition auf die Entwicklung des neuralen Gewebes bei Hühner-Embryonen untersucht werden.
Hintergrund/weitere Details: Die befruchteten Eier wurden in 4 Gruppen aufgeteilt (n=50 pro Gruppe): 1.) nicht exponiert, 2.) exponiert bei einem Mobiltelefon im "Standby-Modus", 2.) exponiert bei einem Mobiltelefon im "Anruf-Modus" und 4.) Exposition bei einem Mobiltelefon im "Sprech-Modus". Die Eier wurden nach 30, 48 oder 72 Stunden geöffnet und untersucht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1:
  • nicht spezifiziert
Expositionsdauer: Standby-Modus für 30, 48 oder 72 Stunden
-
Exposition 2:
  • nicht spezifiziert
Expositionsdauer: Anruf-Modus für 30, 48 oder 72 Stunden (Mobiltelefon wurde alle 30 Minuten für 10 Sekunden angerufen)
  • SAR: 0,77 W/kg
Exposition 3:
  • nicht spezifiziert
Expositionsdauer: Sprech-Modus für 30, 48 oder 72 Stunden (Mobiltelefon wurde jede Stunde für 10 Minuten im Sprech-Modus betrieben)
  • SAR: 0,77 W/kg
Exposition 1
Hauptcharakteristika
Frequenz
  • nicht spezifiziert
Typ
Expositionsdauer Standby-Modus für 30, 48 oder 72 Stunden
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau mobile phone was placed in the center of the incubator with a distance of < 25 cm between mobile phone and eggs; eggs were incubated at 37°C ± 0.02°C and relative humidity of 50-60%
Parameter
Für diese Exposition sind keine Parameter spezifiziert.
Exposition 2
Hauptcharakteristika
Frequenz
  • nicht spezifiziert
Typ
Expositionsdauer Anruf-Modus für 30, 48 oder 72 Stunden (Mobiltelefon wurde alle 30 Minuten für 10 Sekunden angerufen)
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 0,77 W/kg - - - -
Exposition 3
Hauptcharakteristika
Frequenz
  • nicht spezifiziert
Typ
Expositionsdauer Sprech-Modus für 30, 48 oder 72 Stunden (Mobiltelefon wurde jede Stunde für 10 Minuten im Sprech-Modus betrieben)
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 0,77 W/kg - - - -
Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes Material:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Schließung des Neuralrohrs war in Gruppe 3 erst nach 72 Stunden abgeschlossen, während dieser Entwicklungsschritt in den anderen Gruppen schon nach 48 Stunden abgeschlossen war.
In Gewebe-Schnitten des Neuralrohrs, die aus der Gruppe 3 nach 30- und 48-Stunden-Exposition stammten, zeigte der TUNEL-Assay signifikant erhöhte Apoptose-Raten im Vergleich zu nicht-exponierten Gewebe-Schnitten.
Die Immunreaktivität der Caspase-3 und der Caspase-8 waren in der Gruppe 3 bei allen untersuchten Zeitpunkten im Vergleich zu den anderen Gruppen die höchsten, während die Immunreaktivität der Caspase-8 den höchsten Wert in der Gruppe 2 nach 72-Stunden-Exposition aufwies.
Die Autoren schlussfolgern, dass die Exposition bei einem Mobiltelefon eine schädliche Wirkung auf die Entwicklung des Neuralrohrs von Hühner-Embryonen haben könnte.
Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

  • nicht angegeben/keine Förderung

Themenverwandte Artikel

  • Woelders H et al. (2017): Study of potential health effects of electromagnetic fields of telephony and Wi-Fi, using chicken embryo development as animal model.
  • Tsybulin O et al. (2013): GSM 900 MHz cellular phone radiation can either stimulate or depress early embryogenesis in Japanese quails depending on the duration of exposure.
  • Burlaka A et al. (2013): Overproduction of free radical species in embryonal cells exposed to low intensity radiofrequency radiation.
  • Tsybulin O et al. (2012): GSM 900 MHz microwave radiation affects embryo development of Japanese quails.
  • Batellier F et al. (2008): Effects of exposing chicken eggs to a cell phone in "call" position over the entire incubation period.
  • Xenos TD et al. (2003): Low power density RF-radiation effects on experimental animal embryos and foetuses.
  • Saito K et al. (1995): Maldevelopment of early chick embryos induced by nonthermogenic dose radio frequency radiation at 428 MHz for the first 48 hours.
  • Spiers DE et al. (1991): Thermal and metabolic responsiveness of Japanese quail embryos following periodic exposure to 2,450 MHz microwaves.
  • Saito K et al. (1991): Lethal and teratogenic effects of long-term low-intensity radio frequency radiation at 428 MHz on developing chick embryo.
  • Inouye M et al. (1982): Effects of 2.45 GHz microwave radiation on the development of Japanese quail cerebellum.
  • Galvin MJ et al. (1980): Effects of 2.45-GHz microwave radiation on embryonic quail hearts.
  • McRee DI et al. (1977): Exposure of Japanese quail embryos to 2.45-GHz microwave radiation during development.
  • McRee DI et al. (1975): Some effects of exposure of the Japanese quail embryo to 2.45-GHz microwave radiation.