Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Low-frequency magnetic fields do not aggravate disease in mouse models of Alzheimer's disease and amyotrophic lateral sclerosis. med./bio.

[Niederfrequente Magnetfelder verschlimmern nicht die Erkrankung in Maus-Modellen für die Alzheimer-Erkrankung und amyotrophe Lateralsklerose].

Veröffentlicht in: Sci Rep 2015; 5: 8585

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen einer chronischen Exposition von Mäusen bei einem 50 Hz-Magnetfeld auf die Entwicklung von Alzheimer und amyotropher Lateralsklerose untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Mäuse des transgenen Stammes APP23 mit einer Überexpression des Amyloid-Vorläufer-Proteins (APP) wurden als Model für früh auftretenden Alzheimer verwendet. SOD1G85R- und SOD1G93A-Mäuse, welche eine mutierte Variante der Superoxid-Dismutase 1 (SOD-1) überexprimieren, wurden als Model für amyotrophe Lateralsklerose verwendet. SOD1WT-Mäuse, welche die humane Wildtyp-Variante der SOD-1 überexprimieren, wurden als Negativ-Kontrolle für die SOD-Mutation genutzt. Zu Beginn des Experiments waren alle Mäuse 2 Monate alt.
Die folgenden Gruppen wurden verwendet: 1) Exposition von APP23-Mäusen bei dem Magnetfeld (n=?), 2) Schein-Exposition von APP23-Mäusen (n=?). 3) Exposition von SOD1G85R-Mäusen bei dem Magnetfeld (n=135), 4) Schein-Exposition von SOD1G85R-Mäusen (n=138), 5) Exposition von SOD1G93A-Mäusen bei dem Magnetfeld (n=122), 6) Schein-Exposition von SOD1G93A-Mäusen (n=110), 7) nicht-exponierte SOD1WT-Mäuse (n=?), 8) nicht-exponierte nicht-transgene Wurfgeschwister (n=?).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 16 Monate

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 16 Monate
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer cages without metal
Aufbau several mouse cages were placed in one module on three levels within the homogeneous field; Merritt coils consisted of two coils of 26 and 11 turns each which were connected in series; the cable consisted of five wires with a total cross-section area of 16 mm2; wires were wrapped in aluminum foil to block electric fields; exposure units were shielded to prevent fringing
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo modules for sham exposure looked identical to the modules for exposure, but wires were turned after half of the turns
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1 mT - gemessen - -

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es wurden bei keinem Parameter signifikante Unterschiede zwischen den jeweiligen exponierten und schein-exponierten Tieren aller Stämme gefunden.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine chronische Exposition von Mäusen bei einem 50 Hz-Magnetfeld keine Auswirkungen auf die Entwicklung, den Verlauf oder die Symptome von Alzheimer und amyotropher Lateralsklerose hat.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel