Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Evaluation of the potential promoting effect of 60 Hz magnetic fields on N-ethyl-N-nitrosourea induced neurogenic tumors in female F344 rats. med./bio.

[Abschätzung der möglichen Wirkung von 60 Hz-Magnetfeldern auf die Promotion N-Ethyl-N-Nitroseurea-induzierter neurogener Tumoren bei weiblichen F344-Ratten].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2000; 21 (2): 84-93

Ziel der Studie (lt. Autor)

In dieser in vivo-Studie sollten mögliche Auswirkungen eines linearen sinusförmigen 60 Hz-Magnetfeldes auf die Promotion von Tumoren des zentralen Nervensystems/peripheren Nervensystems bei Ratten, die das chemische Mutagen Ethylnitrosoharnstoff (ENU) erhielten, untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Insgesamt wurden 400 weibliche Ratten in acht Gruppen zu je 50 Tieren untersucht: 1.) keine Behandlung, 2.) nur ENU, 3.) ENU plus Schein-Exposition, 4.-7.) ENU plus Magnetfeld mit vier verschiedenen magnetischen Flussdichten (2, 20, 200 und 2000 µT) und 8.) Positivkontrolle (Tiere, die mit TPA behandelt wurden).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 60 Hz
Expositionsdauer: 20 Stunden an/Tag, 4 Stunden aus/Tag beginnend 48 h nach ENU Injektion bis zur Entwöhnung des Nachwuchses ( bis zu 65 Wochen)

Allgemeine Informationen

rats were treated in 8 groups: i) saline injection ii) 5 mg/kg ENU injection iii) 5 mg/kg ENU injection + sham EMF exposure iv) 5 mg/kg ENU injection + exposure to 2 µT v) 5 mg/kg ENU injection + exposure to 20 µT vi) 5 mg/kg ENU injection + exposure to 200 µT vii) 5 mg/kg ENU injection + exposure to 2000 µT viii) 5 mg/kg ENU injection + 10 µg/kg TPA injection

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 60 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Polarisation
Expositionsdauer 20 Stunden an/Tag, 4 Stunden aus/Tag beginnend 48 h nach ENU Injektion bis zur Entwöhnung des Nachwuchses ( bis zu 65 Wochen)
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer 20 identical exposure modules, each containing 8 cages (3 rats per cage), arranged in 5 rows of 4 modules
Aufbau rectangular solenoid
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 2.000 µT Maximum gemessen - -
magnetische Flussdichte 200 µT - gemessen - -
magnetische Flussdichte 20 µT - gemessen - -
magnetische Flussdichte 2 µT Minimum gemessen - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Exposition bei einem linearen sinusförmigen 60 Hz-Magentfeld hatte keinen Einfluss auf das Überleben der weiblichen Ratten oder auf die Inzidenz von Tumoren des zentralen Nervensystems/peripheren Nervensystems.
Diese Ergebnisse zeigen, dass Magnetfelder keine Wirkung auf die Promotion neurogener Tumoren bei weiblichen Ratten ausüben, die mit dem chemischen Mutagen ENU exponiert waren.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel