Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of power frequency electric field exposure on kidney. med./bio.

[Wirkungen der Exposition bei einem elektrischen Feld mit Netzfrequenz auf die Niere].

Veröffentlicht in: Ecotoxicol Environ Saf 2020; 194: 110354

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer Exposition bei einem 50 Hz-elektrischen Feld auf die Nieren von Mäusen untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Die Mäuse wurden zufällig in die folgenden Gruppen aufgeteilt: Exposition bei dem elektrischen Feld für 1) 7 Tage (n=10), 2) 14 Tage (n=10), 3) 21 Tage (n=10), 4) 25 Tage (n=8), 5) 35 Tage (n=10), 6) 49 Tage (n=10) und 7) 52 Tage (n=8). Für jede Expositions-Gruppe wurde eine eigene Kontrollgruppe mit der gleichen Anzahl an Mäusen genutzt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 7 bis 52 Tage

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 7 bis 52 Tage
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau das Elektroden-System bestand aus einer oberen und einer unteren Platte mit einem Durchmesser von 3 m; die Mäuse wurden in Plastikbehälter auf der unteren Platte platziert
Zusatzinfo die Mäuse der Kontrollgruppen wurden in Plastikbehälter unter der unteren Platte auf dem Boden platziert
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 35 kV/m Mittelwert gemessen - ± 0,9 kV/m (SD) in einer Höhe von 8 cm über dem Boden der Behälter

Referenzartikel

  • Di G et al. (2019): A comparative study on influences of static electric field and power frequency electric field on cognition in mice.
  • Di G et al. (2018): A comparative study on effects of static electric field and power frequency electric field on hematology in mice.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Serum-Konzentrationen von Harnstoff-Stickstoff und Kreatinin waren nach einer Exposition von 21 und 35 Tagen (Gruppen 3 und 5) bzw. 14, 21 und 35 Tagen (Gruppen 2, 3 und 5) im Vergleich zu den Kontrollgruppen signifikant erhöht. Die Konzentrationen an Kreatinin und Harnstoff-Stickstoff kehrten jedoch beide nach 49 Tagen Exposition wieder auf Kontroll-Werte zurück (Gruppe 6). Darüber hinaus wurden nach 25-tägiger Exposition (Gruppe 4) ein vergrößerter Bowman'scher Raum, eine Vakuolisierung der Tubulus-Epithel-Zellen und eine Ausdünnung der Podozyten-Fortsätze beobachtet. Nach 52 Tagen Exposition (Gruppe 7) wurden im Vergleich zur Kontrollgruppe keine Auffälligkeiten mehr gefunden.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine kurzzeitige Exposition von Mäusen bei einem 50 Hz-elektrischen Feld eine Schädigung der Nieren verursachen könnte, welche sich jedoch nach einer längerfristigen Exposition wieder erholen könnten.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel