Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Evidence of oxidative stress in American kestrels exposed to electromagnetic fields. med./bio.

[Nachweis von oxidativem Stress beim Buntfalken, der elektromagnetischen Feldern ausgesetzt war].

Veröffentlicht in: Environ Res 2001; 86 (2): 198-207

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob die Exposition bei elektrischen Feldern und Magnetfeldern, ähnlich wie die von Hochspannungsleitungen, eine Immunantwort bei Amerikanischen Turmfalken hervorruft und ob das Ausmaß des oxidativen Stresses verändert wird.

Hintergrund/weitere Details

Zwei Experimente wurden durchgeführt. Um kurzzeitige Wirkungen (eine Brutsaison) zu untersuchen, wurden die Paare zufällig auf eine Kontrollgruppe und eine Expositions-Gruppe verteilt (25 Paare pro Gruppe). Für die Untersuchung der Langzeit-Wirkungen (2 Brutsaisons) wurden 13 Paare in der Kontrollgruppe und 15 Paare in der Expositions-Gruppe untersucht. Nur die männlichen Buntfalken wurden für die Studie benutzt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 60 Hz
Expositionsdauer: 23,5 h/Tag während 91 Tagen

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 60 Hz
Typ
Expositionsdauer 23,5 h/Tag während 91 Tagen
Zusatzinfo equivalent to those fields experienced by free-ranging kestrels when nesting under 735-kV transmission lines running at peak capacity
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • nicht spezifiziert
Kammer each pair was housed in a similar sized pen (0.7 x 0.7 x 1.2 m)
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 10 kV/m - - - -
magnetische Flussdichte 30 µT - - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Männliche Buntfalken, die für eine Brutsaison exponiert wurden, zeigten im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant erniedrigte Gesamt-Protein-Gehalte im Plasma, Hämatokrit-Werte, Erythrozyten, Lymphozyten und Carotinoide, während die Gesamt-Granulosazellen signifikant erhöht waren. Die Erniedrigung des Gesamt-Proteins, des Hämatokrits und der Carotinoide zeigte sich in der ersten Hälfte der Brutsaison.
Bei männlichen Buntfalken, die für zwei Brutsaisons exponiert wurden, waren die Hämatokrit-Werte im Vergleich zur Kontrollgruppe während der ersten Hälfte der Brutsaison signifikant erniedrigt.
Die Autoren schlussfolgern, dass die kurzzeitige Exposition bei elektrischen Feldern und Magnetfeldern ähnlich zu denen von Hochspannungsleitungen, eine Reaktion des Immunsystems hervorzurufen scheint. Außerdem könnte die Kurzzeit- und die Langzeit-Exposition oxidativen Stress hervorrufen.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel