Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of the 1900 MHz electromagnetic field emitted from cellular phone on nocturnal melatonin secretion. med./bio.

[Wirkungen des elektromagnetischen 1900 MHz-Feldes, ausgesendet von einem Handy auf die nächtliche Melatonin-Sekretion].

Veröffentlicht in: J Physiol Anthropol Appl Human Sci 2003; 22 (1): 61-63

Ziel der Studie (lt. Redakteur)

Es sollten die Effekte eines elektromagnetischen Feldes (1900 MHZ), ausgesendet durch ein Handy, auf die nächtliche Absonderung von Melatonin untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Melatonin im Speichel wurde um 19:00 h und um 2:00 h gesammelt; die Probanden benutzten für 30 min jede Stunde von 19:00 h bis 1:00 h kontinuierlich ein Handy

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1,9 GHz
Expositionsdauer: intermittierend für 30 min/h für 6 h

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1,9 GHz
Typ
Expositionsdauer intermittierend für 30 min/h für 6 h
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 0 cm
Aufbau Subjects stayed in a climatic chamber with the receiver directly attached to the left ear.
Zusatzinfo On one day the receiver emitted an EMF, while on sham day there was no emission. The subjects did not know the exposure condition.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 2,5 mW/cm² - - - -
SAR 0,68 W/kg Mittelwert über Masse - Ganzkörper 0,453-0,680 W/kg
magnetische Flussdichte 0,6 µT nicht spezifiziert - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Studie zeigte einen signifikanten Rückgang von Melatonin im Speichel um 2:00 h.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel