Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Chronic exposure to 50-Hz magnetic fields or 900-MHz electromagnetic fields does not alter nocturnal 6-hydroxymelatonin sulfate secretion in CBA/S mice. med./bio.

[Chronische Exposition mit 50 Hz-Magnetfeldern oder 900 MHz elektromagnetischen Feldern verändert nicht die nächtliche 6-Hydroxymelatoninsulfat-Sekretion bei CBA/S-Mäusen].

Veröffentlicht in: Electro Magnetobiol 1999; 18 (1): 33-42

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob eine chronische Exposition (über 17 Monate) bei vertikalen 50 Hz-Magnetfeldern mit regelmäßig wechselnder Stärke die nächtliche 6-OHMS (6-Hydroxymelatoninsulfat)-Produktion in weiblichen Mäusen (n=140) beeinflusst. Die Wirkungen einer 900 MHz Hochfrequenz-Befeldung wurden ebenfalls untersucht.

Hintergrund/weitere Details

Das Experiment wurde im Zusammenhang mit einer Langzeit-Tier-Studie zu krebspromovierenden Wirkungen hochfrequenter Befeldung oder 50 Hz Magnetfeldern in Mäusen, nach Initiation mit ionisierender Strahlung, durchgeführt. Die Gruppen wurden deswegen zu Beginn ionisierender Strahlung ausgesetzt (4 Gy, verabreicht in drei Sub-Dosen in einwöchigen Intervallen).
Es wurde künstliches Licht mit Dunkelheit von 7:00 p.m. bis 7 a.m. verwendet (15 bis 180 Lux).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 17 Monate
Exposition 2: 902,5 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition, 1,5 h/Tag, 5 Tage/Woche, für 17 Monate
Exposition 3: 902,4 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition, 1,5 h/Tag, 5 Tage/Woche, für 17 Monate

Allgemeine Informationen

Female mice were randomly divided into six treatment groups (50 per group in 8 cages): cage control, sham RF, CW RF, pulsed RF, sham ELF, and ELF. All groups, except cage controls, were at the beginning exposed to 4 Gy ionising radiation delivered in three sub-doses at 1 week intervals.

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 17 Monate
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer The animals were housed in groups of six or seven in plastic Macrolon III cages (with aspen chip bedding) that were rotated weekly.
Aufbau The exposure system consisted of a wooden rack with 5 rectangular (0.4 x 1.2 m) coils producing a vertical homogeneous (±5%) magnetic field. The coils at the top and bottom had 15 turns, three middle coils had 10 turns. The vertical distances between the coils were 0.26 m.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1,3 µT nicht spezifiziert gemessen - -
magnetische Flussdichte 13 µT nicht spezifiziert gemessen - -
magnetische Flussdichte 130 µT nicht spezifiziert gemessen - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 902,5 MHz
Typ
Charakteristik
  • gerichtetes Feld
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition, 1,5 h/Tag, 5 Tage/Woche, für 17 Monate
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer Three identical rectangular waveguides (24.8 x 20 cm, 125 cm long, and 190 cm with adapters) were used for CW, pulsed wave (E3) and sham exposures, respectively.
Aufbau Up to 25 mice per waveguide were individually kept in small acrylic restrainers (32 mm diameter, adjustable length). Average weight phantoms filled with a sugar/salt/water solution [Hartsgrove et al., 1987] were put in the empty places.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo The animal positions were randomised before each exposure because the location-dependent SAR variation was ±30%.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 1,5 W/kg Mittelwert bestimmt über Leistungsverlust Ganzkörper 1,0-1,8 W/kg

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 902,4 MHz
Typ
Charakteristik
  • gerichtetes Feld
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition, 1,5 h/Tag, 5 Tage/Woche, für 17 Monate
Modulation
Modulationsart gepulst
Tastgrad 12,5 %
Folgefrequenz 217 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 0,35 W/kg Mittelwert bestimmt über Leistungsverlust Ganzkörper 0,20-0,45 W/kg

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Weder das extrem niederfrequente Magnetfeld noch die Hochfrequenz-Befeldung beeinflussten die 6-OHMS-Exkretion im Nacht-Urin.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel