Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Age-related effects on induction of DNA strand breaks by intermittent exposure to electromagnetic fields. med./bio.

[Alters-abhängige Auswirkungen auf die Induktion von DNA-Strangbrüchen bei intermittierender elektromagnetischer Befeldung].

Veröffentlicht in: Mech Ageing Dev 2003; 124 (7): 847-850

Ziel der Studie (lt. Autor)

Diese Studie wurde durchgeführt, um die Auswirkungen einer intermittierenden elektromagnetischen Feld-Exposition auf die DNA menschlicher Fibroblasten von Spendern unterschiedlichen Alters zu untersuchen.

Hintergrund/weitere Details

Die menschlichen Fibroblasten wurden von sechs gesunden Spendern im Alter von 6, 14, 28, 43, 56 und 81 Jahren gewonnen.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: intermittierend, 5 min an/5 min aus über 1 bis 24 Stunden in 1 stündige Schritten

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer intermittierend, 5 min an/5 min aus über 1 bis 24 Stunden in 1 stündige Schritten
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau two four coil systems with 56 and 50 windings each of which was placed inside a µ-box; current in the bifilar coils could be switched parallel for field exposure or non parallel for sham exposure
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1 mT nicht spezifiziert nicht spezifiziert - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die DNA-Strangbrüche stiegen mit der Expositions-Dauer an und erreichten nach 15-19 Stunden Exposition Höchstwerte. Die Werte an DNA-Strangbrüchen nahmen danach wieder ab, allerdings ohne die Ausgangs-Werte wieder zu erreichen.
Die Zell-Stammkulturen der unterschiedlichen Spender zeigten unterschiedliche Ausgangs-, Maximal- und End-Werte an DNA-Strangbrüchen.
Die Fibroblasten der älteren Testpersonen wiesen höhere Werte an DNA-Strangbrüchen auf und sie fielen später ab als die der jungen Spender.
Diese Ergebnisse deuten hin auf eine Alters-abhängige Abnahme der DNA-Reparatur-Leistungsfähigkeit von DNA-Strangbrüchen, die durch extrem niederfrequente elektromagnetische Befeldung induziert wurden.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel