Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effect of 50 Hz, 0.2 mT magnetic fields on RBC properties and heart functions of albino rats. med./bio.

[Wirkungen eines 50 Hz, 0,2 mT Magnetfeldes auf die Eigenschaften von roten Blutkörperchen und Herzfunktionen von Albino-Ratten].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2003; 24 (8): 535-545

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer Exposition von Ratten bei einem 50 Hz-Magnetfeld auf das EKG und die roten Blutkörperchen untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Die Ratten wurden in 4 Gruppen eingeteilt (jeweils n=6): 1) Exposition bei dem Magnetfeld für 15 Tage, 2) Exposition bei dem Magnetfeld für 30 Tage, 3) Exposition bei dem Magnetfeld für 30 Tage und anschließende Unterbringung ohne Exposition für weitere 45 Tage, 4) Schein-Exposition (Anmerkung EMF-Portal: Es gibt keine Angaben zur Dauer der Schein-Exposition).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 15 Tage
Exposition 2: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 30 Tage

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich für 15 Tage
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer plastic cages (about 2000 cm2 surface area)
Aufbau a homogenous magnetic field was generated by four solenoids made of 270 turns of electrically insulated 2.2 mm copper wire each, wound around a copper cylindrical chamber of 55 cm external diameter; plastic cages were placed in the center of solenoids; water was pumped in a copper jacket separating the wire winding and the chamber in order to keep the temperature of the chamber constant during the exposure period (thermometer-controlled); current passing in the solenoids was about 2 A; an earthed copper mesh was used to cover both ends of the cage
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo the sham exposure group was kept in a similar cage and in an identical chamber, which was well grounded
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 200 µT Effektivwert gemessen - ± 10 µT

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich für 30 Tage
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 200 µT Effektivwert gemessen - ± 10 µT

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

In den Gruppen 2 und 3 wurden im Vergleich zur Schein-Expositions-Gruppe signifikante Unterschiede im EKG gemessen.
Außerdem wurde in den Gruppen 1-3 im Vergleich zur Schein-Expositions-Gruppe eine verringerte Elastizität und Permeabilität der Zellmembran der roten Blutkörperchen beobachtet. Die Untersuchungen zur Zellmorphologie bestätigten Veränderungen der Zellmembran in den Gruppen 2 und 3. Die dielektrischen Eigenschaften des Hämoglobins zeigten in den Gruppen 1-3 im Vergleich zur Schein-Expositions-Gruppe Unterschiede, was auf strukturelle Veränderungen des Hämoglobins in den exponierten Zellen hinwies.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Exposition von Ratten bei einem 50 Hz-Magnetfeld die Zellmembran der roten Blutkörperchen schädigen könnte, was möglicherweise schädigende Konsequenzen für das Herz-Kreislauf-System nach sich ziehen könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel