Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of GSM-modulated radiofrequency electromagnetic fields on B-cell peripheral differentiation and antibody production. med./bio.

[Wirkungen GSM-modulierter hochfrequenter elektromagnetischer Felder auf die periphere B-Zellen-Differenzierung und Antikörper-Produktion].

Veröffentlicht in: Radiat Res 2006; 165 (6): 664-670

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer in vivo-Exposition bei einem GSM-modulierten hochfrequenten 900 MHz-Feld auf die B-Zellen-Differenzierung und die Antikörper-Produktion in Mäusen untersucht werden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition, 2 h/Tag, 5 Tage/Woche, für 4 Wochen

Allgemeine Informationen

A detailed description of the exposure system and the dosimetry assessment has been published in [Ardoino et al., 2005].

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Charakteristik
  • gerichtetes Feld
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition, 2 h/Tag, 5 Tage/Woche, für 4 Wochen
Modulation
Modulationsart gepulst
Zusatzinfo

GSM basic modulation

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer Two non-standard TEM cells (12 x 12 x 120 cm) were designed according to electromagnetic restraints and optimization of the uniform field volume [Van Hese et al., 1992]. They had a grid wall for air circulation. A water cooling system with two external metal jackets filled with circulating water fed from a thermostatic bath was placed in contact with the bottom walls of the TEM cell.
Aufbau Mice restrained in ventilated transparent cylindrical Perspex jigs were positioned with their caudal axis parallel to the direction of the field propagation. The jigs were placed under and over the septum and kept at the same distance by polystyrene supports.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo Eight mice at a time were placed in a TEM cell with daily clockwise rotation of their location to increase the homogeneity of exposure. The people preparing the biological samples and performing the biological tests did not know which TEM cell was activated. Control mice were maintained in the animal facility with minimal handling.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 2 W/kg Mittelwert berechnet und gemessen Ganzkörper -

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Unter den angewendeten experimentellen Bedingungen zeigten die Ergebnisse keine Wirkung der in vivo-Exposition mit hochfrequenten GSM-modulierten Feldern auf die periphere B-Zellen-Differenzierung oder auf die Antikörper-Produktion, weder in Reaktion auf polyklonale Aktivatoren noch auf Antigene. Dies deutet darauf hin, dass es unwahrscheinlich ist, dass eine hochfrequente Feld-Exposition die Immunreaktion auf Infektionen oder Impfungen verändert.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel