Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Comparison of bioactivity between GSM 900 MHz and DCS 1800 MHz mobile telephony radiation. med./bio.

[Vergleich der Bioaktivität zwischen GSM 900 MHz und DCS 1800 MHz Mobilfunk-Befeldung].

Veröffentlicht in: Electromagn Biol Med 2007; 26 (1): 33-44

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer hochfrequenten elektromagnetischen 900 MHz-Befeldung, ausgesendet von GSM-Handys und von 1800 MHz-DCS-Handys, auf das Reproduktions-Vermögen des Insekts Drosophila melanogaster untersucht und miteinander verglichen werden.

Hintergrund/weitere Details

Es gab vier Expositions-Gruppen: Gruppe 1 wurde bei GSM 900 MHz exponiert (die Antenne hatte Kontakt zum Glas-Fläschchen, das die Fliegen enthielt), Gruppe 2 wurde ebenfalls bei GSM 900 MHz exponiert, aber die Antenne war 1 cm entfernt von dem Fläschchen, Gruppe 3 wurde bei DCS 1800 MHz (die Antenne hatte Kontakt zum Glas-Fläschchen) und Gruppe 4 wurde schein-exponiert. Jede Gruppe bestand aus 10 weiblichen und 10 männlichen frisch geschlüpften Fliegen.
Es wurden 10 Wiederholungs-Experimente durchgeführt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: 6 min/Tag an 5 Tagen
Exposition 2: 1.800 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: 6 min/Tag an 5 Tagen

Allgemeine Informationen

experiments were done in four groups: i) exposure to GSM signal with the phone's antenna in contact with the glass vial containing the flies ii) exposure to GSM signal with the phone's antenna in 1 cm distance of the glass vial containing the flies iii) exposure to DCS signal with the phone's antenna in contact with the glass vial containing the flies iv) sham exposure

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Expositionsdauer 6 min/Tag an 5 Tagen
Modulation
Modulationsart gepulst
Folgefrequenz 217 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau dual band commercial mobile phone in speaking mode
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 0,407 mW/cm² Mittelwert gemessen - +/- 0,061 mW/cm²
elektrische Feldstärke 22,3 V/m Mittelwert über Zeit gemessen - +/- 2,2 V/m direkt an der Antenne
elektrische Feldstärke 13,9 V/m Mittelwert über Zeit gemessen - +/- 1,6 V/m bei 1 cm Abstand
magnetische Flussdichte 0,04 µT Mittelwert über Zeit gemessen - +/- 0,007 µT direkt an der Antenne

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.800 MHz
Typ
Expositionsdauer 6 min/Tag an 5 Tagen
Modulation
Modulationsart gepulst
Folgefrequenz 217 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 0,283 mW/cm² Mittelwert gemessen - +/- 0,043 mW/cm²
elektrische Feldstärke 14,2 V/m Mittelwert über Zeit gemessen - +/- 1,7 V/m
magnetische Flussdichte 0,038 µT Mittelwert über Zeit gemessen - +/- 0,007 µT

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Bei beiden Expositions-Typen war das Reproduktions-Vermögen der Insekten signifikant und nicht-thermisch vermindert, wobei GSM 900 MHz bio-aktiver zu sein schien als DCS 1800 MHz. Die Wirkung schien von der Feldstärke abhängig und weniger von der Trägerfrequenz zu sein.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel