Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

No effect of 50 Hz 2.45 mT magnetic field on the potency of cisplatin, mitomycin C, and methotrexate in S. cerevisiae. med./bio.

[Keine Wirkung eines 50 Hz, 2.45 mT-Magnetfeldes auf die Wirksamkeit von Cisplatin, Mitomycin C und Methotrexat in S. cerevisiae].

Veröffentlicht in: Electromagn Biol Med 2008; 27 (3): 289-297

Ziel der Studie (lt. Autor)

Diese Studie untersuchte, ob ein niederfrequentes homogenes Magnetfeld die Wirksamkeit von Krebs-Medikamenten verändern kann, als mögliche Basis für Chemotherapie-Sensibilisierung durch Magnetfelder.

Hintergrund/weitere Details

Folgende Krebs-Medikamente wurden in Hefe (Saccharomyces cerevisiae) getestet: Cisplatin, Mitomycin C und Methotrexat (100 und 1000 µg/ml). Verschiedene experimentelle Bedingungen wurden untersucht: 1) Magnetfeld-Exposition, 2) Medikament-Exposition, 3) Magnetfeld- und Medikament-Exposition, und 4) nicht exponierte Kontrollgruppe. Um zusätzlich die Wirkung der Temperatur auf Cisplatin (1000 µg/ml) zu untersuchen, wurden die Hefe-Zellen bei 20 °C, 27 °C und 30 °C exponiert.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 48 h

Allgemeine Informationen

cells were treated in four groups: i) exposed to MF ii) drug exposed iii) MF + drug exposed iv) unexposed control

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich für 48 h
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau pair of Helmholtz coils with a diameter of 40 cm, 20 cm apart, mounted on a wooden frame, connected in series; each coil consisting of 154 turn of 1.4 mm copper wire
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 2,45 mT - gemessen - -

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Magnetfeld-Exposition führte nicht zu einer veränderten Wirksamkeit von Cisplatin, Mitomycin C und Methotrexat (in den untersuchten Dosierungen) bei Hefe-Zellen im Vergleich zur unbehandelten Kontrollgruppe. Es gab keine Unterschiede zwischen den Magnetfeld-Expositions-Gruppen und der nicht-exponierten Kontrollgruppe. Es bestand eine starke positive Korrelation zwischen der Temperatur und der Wirksamkeit von Cisplatin (Hinweis auf die Wichtigkeit der Temperatur-Kontrolle in Experimenten mit Temperatur-sensitiven anti-neoplastischen Substanzen bei Ko-Exposition mit Magnetfeldern).

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel