Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of electromagnetic field produced by mobile phones on the oxidant and antioxidant status of rats. med./bio.

[Wirkungen eines von einem Mobiltelefon ausgehenden, elektromagnetischen Felds auf den Oxidationsmittel- und Antioxidationsmittel-Status bei Ratten].

Veröffentlicht in: Pak J Biol Sci 2007; 10 (23): 4271-4274

Ziel der Studie (lt. Autor)

Diese Studie untersuchte die Wirkung eines von einem Mobiltelefon (GSM) ausgehenden elektromagnetischen Feldes auf die antioxidative Kapazität des Blutes von Ratten.

Hintergrund/weitere Details

99 Ratten wurden in drei Gruppen aufgeteilt: 1) Kontrollgruppe (n=33); 2) Expositions-Gruppe mit einer verteilten Dosis von elektromagnetischer Befeldung (n=42); 3) Expositions-Gruppe mit einer akuten Dosis elektromagnetischer Befeldung (n=24).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Expositionsdauer: 15 min/Tag an 4 Tagen
Exposition 2: 900 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 1 h

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer 15 min/Tag an 4 Tagen
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • antenna of a mobile phone
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 0,25 W/kg Mittelwert über Masse - Ganzkörper -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer kontinuierlich für 1 h
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 0,25 W/kg Mittelwert über Masse - Ganzkörper -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Im Vergleich zur Kontrollgruppe zeigten beide Expositions-Gruppen im Plasma reduzierte Konzentrationen von Vitamin C, Vitamin A und Vitamin E, reduziertes Glutathion und eine geringere Katalase- und Superoxid-Dismutase-Enzymaktivität. Im Vergleich zur Gruppe mit verteilter Exposition waren alle Werte, bis auf Vitamin A, in der akuten Expositions-Gruppe signifikant niedriger.
Die Autoren nehmen an, dass eine Exposition mit akuten, von Mobiltelefonen ausgehenden elektromagnetischen Feldern schädlicher ist als eine Befeldung mit verteilten Dosen.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel