Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Immunohistochemical study of postnatal neurogenesis after whole-body exposure to electromagnetic fields: evaluation of age- and dose-related changes in rats. med./bio.

[Immunhistochemische Untersuchung der postnatalen Neurogenese nach Ganzkörper-Exposition bei elektromagnetischen Feldern: Bewertung der Alter- und Dosis-verbundenen Veränderungen in Ratten].

Veröffentlicht in: Cell Mol Neurobiol 2009; 29 (6-7): 981-990

Ziel der Studie (lt. Autor)

In dieser Studie wurden mögliche Risiken von gepulsten elektromagnetischen Feldern auf die postnatale Neurogenese von Ratten in Bezug zum Alter der Tiere und der Dauer der Befeldung untersucht.

Hintergrund/weitere Details

Es wurden neugeborene Ratten (7. postnataler Tag) und ältere Ratten (24 Monate) untersucht. Beide Gruppen wurden jeweils einer Kurzzeit-Exposition und einer Langzeit-Exposition zugeteilt (=Dosis). In allen Gruppen wurden die Veränderungen nach der Befeldung nach 24 Stunden (akute Veränderungen) und nach ein bis vier Wochen (chronische Veränderungen) erfasst.
Mindestens zwei Regionen des adulten Gehirns (die subventrikuläre Zone und der Gyrus dentatus im Hippokampus) sind für die Proliferation und Migration von neuralen Vorläuferzellen verantwortlich. Die subventrikuläre Zone funktioniert als größte Region der Neurogenese im adulten Gehirn. Zellen, die hier entstehen, wandern über einen bestimmten Weg, den sogenannten rostralen Migrationsstrom, in den Bulbus olfactorius, wo sie in lokale Interneuronen differenzieren.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,45 GHz
Expositionsdauer: 2 h/Tag an 2 Tagen
Exposition 2: 2,45 GHz
Expositionsdauer: 8 h/Tag an 3 Tagen

Allgemeine Informationen

for further information on the setup see also: Orendac M, Fenik A, Mojzis M, Orendacova J, 2005, "Biological effects of electromagnetic radiation on living systems with respect to the brain.", Psychiatrie suppl. 2:83-85

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Signalform
Expositionsdauer 2 h/Tag an 2 Tagen
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • microwave oven
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 2,8 mW/cm² Mittelwert gemessen - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Signalform
Expositionsdauer 8 h/Tag an 3 Tagen
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 2,8 mW/cm² Mittelwert gemessen - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Bei neugeborenen Ratten induzierten elektromagnetische Felder Dosis-abhängige Veränderungen in der Proliferation im rostralen Migrationsstrom: Kurzzeit-Expositionen führten zu einem signifikanten Anstieg der proliferierenden Zellen im rostralen Migrationsstrom, während Langzeit-Befeldungen zu einem permanenten Abfall der proliferierenden Zellen führten. Die Veränderungen nach der Exposition (akut vs. chronisch) verliefen bei neugeborenen Ratten dynamisch.
Bei den älteren Ratten waren die Veränderungen in der Proliferations-Aktivität und ihrer Dynamik vernachlässigbar.
Elektromagnetische Felder induzierten signifikante Alters- und Dosis-abhängige Veränderungen in der Anzahl der proliferierenden Zellen im rostralen Migrationsstrom.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel