Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Two-dimensional electrophoretic analysis of radio-frequency radiation-exposed MCF7 breast cancer cells. med./bio.

[Zweidimensionale elektrophoretische Analyse der Hochfrequenz-Befeldung-exponierten MCF7-Brustkrebs-Zellen].

Veröffentlicht in: J Radiat Res 2010; 51 (2): 205-213

Ziel der Studie (lt. Autor)

Menschliche MCF7-Brustkrebs-Zellen wurden bei 849 MHz-Hochfrequenz-Befeldung mit einem durchschnittlichen SAR-Wert von 2 W/kg oder 10 W/kg exponiert und die Veränderungen in den Proteinexpressions-Profilen wurden über die Hochdurchsatz-Technik 2D-DIGE beobachtet. Einige Protein-Spots, die eine veränderte Expression ohne Reproduzierbarkeit zeigten, wurden unter Verwendung von Techniken ohne hohem Durchsatz bewertet (Elektrospray-Ionisiation-Tandem-Massenspektrometrie, RT-PCR, Western Blot).

Hintergrund/weitere Details

Hitzeschock-Behandlung (43°C, 30 Minuten) und die Exposition bei Gammastrahlung (0,5 Gy) wurden als Positivkontrollen verwendet.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 849 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 1 h/Tag an 3 aufeinander folgenden Tagen

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 849 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 1 h/Tag an 3 aufeinander folgenden Tagen
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • Monopolantenne
Kammer temperature controlled 420 mm x 317 mm x 100 mm rectangular cavity exposure chamber
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 2 W/kg - - - -
SAR 10 W/kg - - - -

Referenzartikel

  • Lee JJ et al. (2008): Acute radio frequency irradiation does not affect cell cycle, cellular migration, and invasion.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Proteinexpressions-Profile der MCF7-Zellen waren nach der Hochfrequenz-Exposition nicht signifikant verändert. Keiner der Protein-Spots auf den 2D-DIGE-Gelen zeigte reproduzierbare Veränderungen in drei unabhängigen Experimenten. Zusätzlich gab es keine Veränderung bei den mRNA- und Protein-Gehalten von drei Protein-Spots, die eine veränderte Expression ohne Reproduzierbarkeit zeigten.
Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass es unwahrscheinlich zu sein scheint, dass eine Hochfrequenz-Exposition die Proteinexpressions-Profile verändert, da sie unter Verwendung von Techniken mit hohem und nicht-hohem Durchsatz keine signifikanten und reproduzierbaren Veränderungen in den Proteinexpressions-Profilen der exponierten MCF7-Zellen beobachten konnten.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel