Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Repeated exposure to low-level extremely low frequency-modulated microwaves affects cortex-hypothalamus interplay in freely moving rats: EEG study. med./bio.

[Wiederholte Exposition bei schwachen extrem niederfrequenten modulierten Mikrowellen beeinflusst das Kortex-Hypothalamus-Zusammenspiel bei sich frei-bewegenden Ratten].

Veröffentlicht in: Int J Radiat Biol 2010; 86 (5): 376-383

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer wiederholten Exposition bei extrem niederfrequent-modulierten Mikrowellen auf die Elektroenzephalogramme (EEGs) von Kortex und Hypothalamus bei sich frei-bewegenden Ratten miteinander verglichen werden.

Hintergrund/weitere Details

Die EEGs wurden an fünf aufeinanderfolgenden Tagen aufgezeichnet, entweder unter Schein-Expositionen (fünf Ratten) oder unter gemischten Schein-Expositionen/Mikrowellen-Expositionen (fünf Ratten).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 915 MHz
Modulationsart: FM, gepulst
Expositionsdauer: intermittierend: 1 Min. an - 1 Min. aus - für 10 Min., dreimal pro Tag an 3 Tagen in einem 5-Tage-Zeitraum (siehe auch "additional information")

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 915 MHz
Typ
Polarisation
Expositionsdauer intermittierend: 1 Min. an - 1 Min. aus - für 10 Min., dreimal pro Tag an 3 Tagen in einem 5-Tage-Zeitraum (siehe auch "additional information")
Modulation
Modulationsart FM, gepulst
Modulationsfrequenz 4 Hz
Pulsbreite 20 ms
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • circular wire antenna with a diameter of 18 cm
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 25 cm
Aufbau 15 cm x 17 cm x 30 cm Plexiglas box placed in an anechoic chamber lined with pyramidal Eccosorb; antenna fixed in the horizontal plane outside and above the box
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo 10 min pre- and post-exposure periods exposure group: sham exposure on day 1 and day 4, MW exposure on days 2, 3 and 5 sham group: sham exposure on all five days remark of the EMF-Portal editor: exposure time was differently described in the method section, the figures and the results of this article
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 0,3 mW/cm² Mittelwert über Zeit gemessen - im Abstand con 30 cm von der Antenne
SAR 0,7 mW/g - - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die extrem niederfrequent-modulierten Mikrowellen erhöhten die Aktivität der Betawellen2 (17,8-30,5 Hz) im EEG von Kortex und Hypothalamus. Darüber hinaus wurde unter den wiederholten Expositionen bei den extrem niederfrequent-modulierten Mikrowellen eine kumulative Wirkung gefunden.
Insgesamt stimmen die Ergebnisse mit der Evidenz überein, dass eine wiederholte schwache Exposition bei extrem niederfrequent-modulierten Mikrowellen die Hirn-Funktion beeinflusst. Dies liefert einen zusätzlichen Ansatz zur Analyse der zugrundeliegenden Mechanismen.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel