Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Alterations of cognitive function and 5-HT system in rats after long term microwave exposure. med./bio.

[Veränderungen der kognitiven Funktion und des 5-HT-Systems bei Ratten nach Mikrowellen-Langzeit-Exposition].

Veröffentlicht in: Physiol Behav 2015; 140: 236-246

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen einer chronischen Exposition von Ratten bei einem 2,856 GHz elektromagnetischen Feld auf das Gedächtnis, das Serotonin-System und den Gehalt einiger Neurotransmitter des Gehirns untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

75 Ratten wurden auf die folgenden 5 Gruppen aufgeteilt (jeweils n=15): Exposition bei einem elektromagnetischen Feld mit einer Leistung von 1) 5 mW/cm2, 2) 10 mW/cm2, 3) 20 mW/cm2 und 4) 30 mW/cm2 oder 5) Schein-Exposition. Die Tiere wurden zu verschiedenen Zeitpunkten bis zu 2 Monate nach der Exposition untersucht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,856 GHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 6 min. 3 mal/Woche für 6 Wochen
Exposition 2: 2,856 GHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 6 min. 3 mal/Woche für 6 Wochen
Exposition 3: 2,856 GHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 6 min. 3 mal/Woche für 6 Wochen
Exposition 4: 2,856 GHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 6 min. 3 mal/Woche für 6 Wochen

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,856 GHz
Typ
Signalform
Expositionsdauer kontinuierlich für 6 min. 3 mal/Woche für 6 Wochen
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer electromagnetic shield chamber
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 5 mW/cm² Mittelwert gemessen - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,856 GHz
Typ
Signalform
Expositionsdauer kontinuierlich für 6 min. 3 mal/Woche für 6 Wochen
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 10 mW/cm² Mittelwert gemessen - -

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,856 GHz
Typ
Signalform
Expositionsdauer kontinuierlich für 6 min. 3 mal/Woche für 6 Wochen
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 20 mW/cm² Mittelwert gemessen - -

Exposition 4

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,856 GHz
Typ
Signalform
Expositionsdauer kontinuierlich für 6 min. 3 mal/Woche für 6 Wochen
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 30 mW/cm² Mittelwert gemessen - -

Referenzartikel

  • Wang H et al. (2013): Impairment of long-term potentiation induction is essential for the disruption of spatial memory after microwave exposure.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

In allen Expositions-Gruppen war im Vergleich zur Schein-Exposition das räumliche Gedächtnis signifikant beeinträchtigt. Im EEG zeigte sich in allen Expositions-Gruppen im Vergleich zur Schein-Exposition eine signifikante Veränderung (Änderungen der Amplitude, Frequenz und Deltawellen-Stärke).
In der morphologischen Auswertung wurden in allen Expositions-Gruppen außer in der Schein-Exposition Karyopyknose und Zellkern-Deformationen im Hippocampus und neuronaler Zerfall im Kortex beobachtet. Die schwersten Auswirkungen wurden dabei in Gruppe 4 (30 mW/cm2) gefunden.
Der Gehalt einiger Neurotransmitter war punktuell in verschiedenen Gruppen und zu verschiedenen Zeitpunkten signifikant verschieden zur Schein-Exposition, ohne eindeutigen Trend. Die Aktivität der Monoaminooxidase war in Gruppe 4 im Vergleich zur Schein-Exposition 28 Tage und 2 Monate nach der Exposition signifikant reduziert. Die Expressions-Raten von 5-HT1AR und 5-HT2CR waren in Gruppe 4 im Vergleich zur Schein-Exposition zu verschiedenen Zeitpunkten signifikant erhöht.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine chronische Exposition von Ratten bei einem 2,856 GHz elektromagnetischen Feld das Gedächtnis beeinträchtigen und das Serotonin-System und den Gehalt einiger Neurotransmitter des Gehirns verändern kann.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel