Studientyp: Epidemiologische Studie (Beobachtungsstudie)

Risk of childhood acute lymphoblastic leukaemia following parental occupational exposure to extremely low frequency electromagnetic fields. epidem.

[Risiko für akute lymphatische Leukämie in der Kindheit nach beruflicher Exposition der Eltern bei extrem niederfrequenten elektromagnetischen Feldern].

Veröffentlicht in: Br J Cancer 2011; 105 (9): 1409-1413

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es wurde eine Fall-Kontroll-Studie in Australien durchgeführt, um das Risiko für akute lymphatische Leukämie bei Kindern nach beruflicher Exposition der Eltern bei extrem niederfrequenten elektromagnetischen Feldern zu untersuchen.

Endpunkt/Art der Risikoabschätzung

Art der Abschätzung: (Odds Ratio (OR))

Exposition

Abschätzung

Expositionsgruppen

Gruppe Charakteristik
Referenzgruppe 1 mütterliche Exposition: keine
Gruppe 2 mütterliche Exposition vor der Geburt: mäßig/stark
Gruppe 3 mütterliche Exposition im Beruf 2 Jahre vor der Geburt: beliebige Exposition
Gruppe 4 mütterliche Exposition im Beruf 1 Jahr vor der Geburt: beliebige Exposition
Gruppe 5 mütterliche Exposition bis zu 1 Jahr nach der Geburt: niedrig
Gruppe 6 mütterliche Exposition bis zu 1 Jahr nach der Geburt: mäßig/stark
Referenzgruppe 7 väterliche Exposition: keine
Gruppe 8 väterliche Exposition vor der Geburt: mäßig/stark
Gruppe 9 väterliche Exposition im Beruf 1 Jahr vor der Geburt: beliebige Exposition

Population

Fallgruppe

Kontrollgruppe

Studiengröße

Fälle Kontrollen
Anzahl geeignet 568 2.947
Teilnehmerzahl 416 2.071
Sonstiges:

379 Mütter von Fällen und 854 Kontroll-Mütter sowie 328 Väter von Fällen und 748 Kontroll-Väter gaben vollständig Auskunft über ihre Berufstätigkeiten.

Statistische Analysemethode: (Anpassung: )

Schlussfolgerung (lt. Autor)

Es wurde kein Zusammenhang zwischen der mütterlichen oder väterlichen beruflichen Exposition bei extrem niederfrequenten elektromagnetischen Feldern vor der Geburt und dem Risiko für akute lymphoblastische Leukämie in der Kindheit festgestellt.

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel