Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of third generation mobile phone-emitted electromagnetic radiation on oxidative stress parameters in eye tissue and blood of rats. med./bio.

[Wirkungen von elektromagnetischen Feldern, die von Handys der dritten Mobilfunk-Generation ausgehen, auf die oxidativen Stress-Parameter im Augen-Gewebe und Blut von Ratten].

Veröffentlicht in: Cutan Ocul Toxicol 2012; 31 (2): 89-94

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen von elektromagnetischen Feldern, emittiert von einem Handy, auf Parameter des oxidativen Stresses im Augen-Gewebe und Blut von Ratten untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Die Ratten wurden zufällig auf eine Kontrollgruppe und eine Expositions-Gruppe aufgeteilt (n=9 pro Gruppe).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1,9–2,2 GHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 40 min/Tag vom zweiten bis zum 21. Tag
Expositions-Gruppe
  • SAR: 0,5 W/kg
Exposition 2: 1,9–2,2 GHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 40 min/Tag vom zweiten bis zum 21. Tag
-

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1,9–2,2 GHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 40 min/Tag vom zweiten bis zum 21. Tag
Zusatzinfo Expositions-Gruppe
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau during exposure, rats were kept in two 40 cm x 30 cm x 15 cm polypropylene cages without wood-chip bedding, placed 10 m apart; under each cage a recorder and a mobile phone was placed: for the first 20 min recorder B was turned off, recorder A was turned on and the recorded speech transmitted via phone A to phone B; during the second 20 min recorder A was turned off, recorder B was turned on and the recorded speech was transmitted via phone B to phone A; except from exposure, mobile phone was kept in standby mode for the rest of the day
Zusatzinfo batteries were charged continuously
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 0,5 W/kg - - - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 1,9–2,2 GHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 40 min/Tag vom zweiten bis zum 21. Tag
Zusatzinfo Kontrollgruppe
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau rats were kept in two 40 cm x 30 cm x 15 cm polypropylene cages without wood-chip bedding, placed 10 m apart; under each cage a recorder and a mobile phone was placed: for the first 20 min recorder B was turned off, recorder A was turned on; during the second 20 min recorder A was turned off, recorder B was turned on; mobile phones in standby mode; no speech transmitted; batteries were charged continuously
Zusatzinfo batteries were charged continuously
Parameter

Für diese Exposition sind keine Parameter spezifiziert.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es wurden keine signifikanten Unterschiede zwischen der Kontrollgruppe und der Expositions-Gruppe festgestellt.
Die Autoren schlussfolgern, dass elektromagnetische Felder, emittiert von einem Handy, keinen oxidativen Stress im Augen-Gewebe und im Blut von Ratten hervorrufen.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel