Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of 837 and 1950 MHz radiofrequency radiation exposure alone or combined on oxidative stress in MCF10A cells. med./bio.

[Wirkungen der Exposition bei 837 und 1950 MHz hochfrequenten Feldern allein oder kombiniert auf oxidativen Stress in MCF10A-Zellen].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2012; 33 (7): 604-611

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob die Exposition bei einfachen oder kombinierten Hochfrequenz-Feldern oxidativen Stress in menschlichen Brust-Epithel-Zellen auslösen kann.

Hintergrund/weitere Details

Die folgenden Gruppen wurden untersucht:
1.) Schein-Exposition,
2.) Exposition bei einem CDMA-Signal bei 837 MHz,
3.) Exposition bei einem W-CDMA-Signal bei 1950 MHz,
4.) Kombinierte Exposition bei einem CDMA-Signal bei 837 MHz und einem W-CDMA-Signal bei 1950 MHz und
5.) Positivkontrolle: 3 Gy Gamma-Strahlung.
Die Zellen wurden 10, 24 und 48 h nach der Exposition untersucht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 837 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2 h
Exposition 2: 1.950 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2 h
Exposition 3: 837–1.950 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2 h

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 837 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 2 h
Zusatzinfo CDMA
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • conical antenna
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 13,6 cm
Aufbau cells placed in 100 mm Petri dishes, 3 - 6 dishes positioned around the antenna, which was placed in the center of the exposure chamber
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 4 W/kg - - - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.950 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 2 h
Zusatzinfo W-CDMA
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 13,6 cm
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 4 W/kg - - - -

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 837–1.950 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 2 h
Zusatzinfo 837 MHz CDMA signal + 1950 MHz W-CDMA signal
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 13,6 cm
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 2 W/kg - - - CDMA
SAR 2 W/kg - - - W-CDMA

Referenzartikel

  • Lee KY et al. (2011): Effects of combined radiofrequency radiation exposure on the cell cycle and its regulatory proteins.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Im Hochfrequenz-Feld exponierte Gruppen zeigten keinerlei Veränderungen in Hinblick auf Zellmorphologie und Wachstums-Verhalten im Vergleich zur schein-exponierten Gruppe. Außerdem waren keine Veränderungen in der Aktivität der Superoxid-Dismutase, dem Gehalt an Glutathion/Glutathiondisulfid und dem Gehalt an reaktiven Sauerstoffspezies in der exponierten Gruppe im Vergleich zur schein-exponierten Gruppe festzustellen.
Im Gegensatz dazu zeigten die mit ionisierender Strahlung behandelten Zellen deutliche Veränderungen in allen untersuchten biologischen Endpunkten.
Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass sowohl die einfache als auch die kombinierte Exposition in bei hochfrequenten Feldern keinen oxidativen Stress in menschlichen Brust-Epithel-Zellen unter den untersuchten Bedingungen auslöst.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel