Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effect of high-density extremely low frequency magnetic field on sister chromatid exchanges in mouse m5S cells. med./bio.

[Wirkung einer hochenergetischen extrem niederfrequenten Magnetfeld-Exposition auf den Schwesterchromatid-Austausch in Maus m5S-Zellen].

Veröffentlicht in: Mutat Res Genet Toxicol Environ Mutagen 1999; 440 (2): 189-194

Ziel der Studie (lt. Autor)

In dieser in vitro Studie sollten die Wirkungen einer extrem niederfrequenten Magnetfeld-Exposition in Maus-Zellen auf die DNA und das Überleben der Zellen untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Die Zellen wurden entweder nur bei dem extrem niederfrequenten Magnetfeld exponiert, mit Mitomycin C (4, 10 und 40 nM) behandelt oder mit "Mitomycin C plus einer extrem niederfrequenten Magnetfeld-Exposition" behandelt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 60 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 42 Stunden
Exposition 2: 60 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 42 Stunden
Exposition 3: 60 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 42 Stunden

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 60 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich für 42 Stunden
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer Acrylic resin CO2 incubator with an inner space of 300 mm x 45 mm x 400 mm for exposure housing ten 10 cm culture dishes. For control experiments, a conventional incubator in a separate room was used.
Zusatzinfo The whole set-up was shielded by Permalloy C.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 50 mT Effektivwert gemessen - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 60 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich für 42 Stunden
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer CO2 incubator with an exposure space of 14 cm height x 20 cm diameter housing sixteen 10 culture dishes.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 5 mT Effektivwert gemessen - -

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 60 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich für 42 Stunden
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer 600 silicon steel strips, each 0.5 mm thick making a core. Two copper coils (10 x 20 mm²) penetrate into the silicon steel core. The incubator (inner space 190 x 220 x 28 mm³) was inserted into the inner space of the core. Magnetic field was homogeneous within 1% difference for the area housing ten culture dishes.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 400 mT Effektivwert gemessen - -

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Einen signifikanten Anstieg der Schwesterchromatid-Austausch-Häufigkeit wiesen Zellen auf, die bei dem 400 mT extrem niederfrequenten Magnetfeld exponiert wurden. Kein signifikanter Unterschied wurde bei Zellen unter 5 und 50 mT extrem niederfrequenter Magnetfeld-Exposition beobachtet.
Die extrem niederfrequente Magnetfeld-Exposition beeinflusste nicht den Proliferationsindex-Wert. Der Proliferationsindex-Wert bei Mitomycin C-behandelten Zellen und bei den "Mitomycin C-behandelten Zellen plus extrem niederfrequenter Magnetfeld-Exposition" waren signifikant niedriger.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel