Studientyp: Epidemiologische Studie (Beobachtungsstudie)

Exposure to extremely low frequency electromagnetic fields during pregnancy and the risk of spontaneous abortion: a case-control study. epidem.

[Exposition bei extrem niederfrequenten elektromagnetischen Feldern während der Schwangerschaft und das Risiko einer spontanen Fehlgeburt: eine Fall-Kontroll-Studie].

Veröffentlicht in: J Res Health Sci 2013; 13 (2): 131-134

Ziel der Studie (lt. Autor)

In einer im Iran durchgeführten Fall-Kontroll-Studie wurde der Zusammenhang zwischen der Exposition bei extrem niederfrequenten elektromagnetischen Feldern während der Schwangerschaft und dem Risiko einer spontanen Fehlgeburt untersucht.

Endpunkt/Art der Risikoabschätzung

Art der Abschätzung: (Odds Ratio (OR))

Exposition

Abschätzung

Population

Fallgruppe

Kontrollgruppe

Studiengröße

Fälle Kontrollen
Anzahl geeignet 58 58
Statistische Analysemethode: (Anpassung: )

Schlussfolgerung (lt. Autor)

Es wurde ein signifikanter Unterschied zwischen den gemessenen magnetischen Feldstärken in den Wohnungen der Fälle (0,40 ± 0,31 µT) und der Kontrollen (0,14 ± 0,15 µT) gefunden. Es wurde ein statistisch signifikanter Zusammenhang zwischen den gemessenen magnetischen Feldstärken und dem Risiko für eine spontane Fehlgeburt (OR 1,85; KI 1,38-2,47) beobachtet.

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel