Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Circadian Rhythmicity of Antioxidant Markers in Rats Exposed to 1.8 GHz Radiofrequency Fields. med./bio.

[Tageszeitliche Schwankungen der antioxidativen Marker in Ratten, exponiert bei 1,8 GHz hochfrequenten Feldern].

Veröffentlicht in: Int J Environ Res Public Health 2015; 12 (2): 2071-2087

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen einer Exposition von Ratten bei einem 1,8 GHz elektromagnetischen Feld auf die zirkadiane Konzentration von Melatonin, Superoxid-Dismutase und Glutathionperoxidase untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Die Ratten wurden auf 7 Gruppen aufgeteilt (jeweils n=6): tägliche Exposition bei dem elektromagnetischen Feld von 3 bis 5 Uhr (Gruppe 1), 7 bis 9 Uhr (Gruppe 2), 11 bis 13 Uhr (Gruppe 3), 15 bis 17 Uhr (Gruppe 4), 19 bis 21 Uhr (Gruppe 5) und 23 bis 1 Uhr GMT (mittlere Greenwichzeit) am nächsten Tag (Gruppe 6) sowie eine Schein-Exposition für 24 Stunden/Tag für 32 Tage. Im Anschluss an die letzte Exposition wurde von jeder Ratte um 5, 9, 13, 17, 21 und um 1 Uhr GMT des folgenden Tages eine Blut-Probe genommen.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1,8 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2 Stunden/Tag für 32 Tage

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1,8 GHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer kontinuierlich für 2 Stunden/Tag für 32 Tage
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer six animals per cage (466 Π315 Π210 mm)
Aufbau antenna was placed under a table to produce a vertical electromagnetic field in a shielded room; cage was placed on table, roof was hitched with microwave absorbing materials to avoid reflection; all animal handlings during the dark cycle were carried out using a dim red light (0.1 lux)
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 201,7 µW/cm² - gemessen - -
SAR 0,05653 W/kg Mittelwert berechnet Ganzkörper -
Leistungsflussdichte 0,001327 W/m² - - - Eingangs-Leistungsdichte

Referenzartikel

  • Lopez-Martin F et al. (2008): An experimental Set-Up for measurement of the power absorbed from 900 MHz GSM standing waves by small animals, illustrated by application to Picrotoxin-treated rats.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Auswertung der zirkadianen Konzentrationen der untersuchten Parameter in der Schein-Exposition zeigte, dass es einen unabhängigen zirkadianen Rhythmus der Konzentration für jeden Parameter gab.
In allen Gruppen wurden signifikante Verringerungen der tagesperiodischen Konzentrationen der Parameter im Vergleich zur Schein-Exposition gefunden, wobei die Gruppen 1 und 6 die deutlichsten und konsistentesten Verringerungen für Melatonin zeigten. Gruppe 1 zeigte vergleichbare Verringerungen für die Superoxid-Dismutase und Glutathionperoxidase. Zudem war die tägliche durchschnittliche Konzentration aller Parameter verringert, am deutlichsten in den Gruppen 1 und 6.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Exposition von Ratten bei einem 1,8 GHz elektromagnetischen Feld die zirkadiane sowie die tägliche durchschnittliche Konzentration von Melatonin, Superoxid-Dismutase und Glutathionperoxidase verringern kann.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel