Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Occupational exposure to 50 Hz magnetic fields does not alter responses of inflammatory genes and activation of splenic lymphocytes in mice. med./bio.

[Berufliche Exposition bei 50 Hz-Magnetfeldern verändert nicht die Reaktionen von Entzündungs-Genen und die Aktivierung von Lymphozyten in der Milz von Mäusen].

Veröffentlicht in: Int J Occup Med Environ Health 2016; 29 (2): 277-91

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen einer Exposition von Mäusen und Lymphozyten der Milz bei einem 50 Hz-Magnetfeld auf die Immun-Funktionen der Milz untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Die Studie bestand aus einem in vivo- und einem in vitro-Teil. Für den in vivo-Teil wurden 20 Mäuse in zwei Gruppen eingeteilt (jeweils n=10): 1) Exposition (500 µT) und 2) Schein-Exposition. Für den in vitro-Teil wurden Lymphozyten der Milz aus 10 Mäusen isoliert, mit PMA (50 ng/ml) und Ionomycin (1 µM) stimuliert und in die folgenden Gruppen eingeteilt: Exposition bei einem Magnetfeld von 3) 250 µT, 4) 500 µT, 5) 1 mT und 6) Schein-Exposition.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 8 Stunden/Tag an 5 Tagen/Woche für 60 Tage
in vivo-Tests
Exposition 2: 50 Hz
Expositionsdauer: intermittierend (?) für 6 Stunden
in vitro-Tests
Exposition 3: 50 Hz
Expositionsdauer: intermittierend (?) für 6 Stunden
in vitro-Tests
Exposition 4: 50 Hz
Expositionsdauer: intermittierend (?) für 6 Stunden
in vitro-Tests

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 8 Stunden/Tag an 5 Tagen/Woche für 60 Tage
Zusatzinfo in vivo-Tests
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer plastic cage
Aufbau solenoid was made of winding copper wire (Ø = 1 mm) with an internal diameter of 35 cm and length of 90 cm constructed on a glass fiber cylinder; uniformity of the MF in the exposure area was ± 3%; temperature was kept at 22 ± 2°C and humidity was kept at 55 ± 10% during exposure
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo for sham exposure, mice were kept in an animal room with "basal" exposure and additional stress like the exposure group, but without MF exposure, were used
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 500 µT - gemessen - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer intermittierend (?) für 6 Stunden
Zusatzinfo in vitro-Tests
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer dishes in incubator
Aufbau setup consisted of two 4-coil systems (2 coils with 56 windings, 2 coils with 50 windings), each placed inside a µ-metal box; both systems were fitted inside an incubator to ensure constant environmental conditions (37°C, 5% CO2, 95% humidity); temperature at the location of the dishes maintained 36.5-37.5°C during exposure; the temperature difference between the chambers did not exceed 0.3°C
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo for sham exposure, current in the coils was switched to non-parallel
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 250 µT - gemessen - -

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer intermittierend (?) für 6 Stunden
Zusatzinfo in vitro-Tests
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • same setup as in E2
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 500 µT - gemessen - -

Exposition 4

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer intermittierend (?) für 6 Stunden
Zusatzinfo in vitro-Tests
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • same setup as in E2
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1 mT - gemessen - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Nach 20 bis 30 Tagen hatten exponierte Mäuse (Gruppe 1) ein signifikant geringeres Körpergewicht als schein-exponierte Mäuse (Gruppe 2) (Anmerkung EMF-Portal: Ergebnis nicht ganz klar, Widerspruch zwischen Text und Abbildung). Alle anderen Parameter zeigten keine signifikanten Unterschiede zwischen Expositions- und Schein-Expositions-Gruppen von Mäusen und Zellen.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Exposition von Mäusen und Lymphozyten der Milz bei einem 50 Hz-Magnetfeld keine Wirkung auf die Immun-Funktionen der Milz hat.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel