Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of extremely low-frequency pulsed electromagnetic fields (ELF-PEMFs) on glioblastoma cells (U87). med./bio.

[Wirkungen von niederfrequenten gepulsten elektromagnetischen Feldern (ELF-PEMFs) auf Glioblastom-Zellen (U87)].

Veröffentlicht in: Electromagn Biol Med 2017; 36 (3): 238-247

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer Exposition von Glioblastom-Zellen bei einem gepulsten extrem niederfrequenten Magnetfeld auf den Zellzyklus, Apoptose und die Zelllebensfähigkeit im Hinblick auf einen möglichen Nutzen bei der Krebs-Therapie untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Die Zellen wurden in die folgenden Gruppen eingeteilt: Exposition bei einem Magnetfeld mit 1) 50 Hz/10 mT, 2) 100 Hz/10 mT, 3) 10 Hz/5 mT, 4) 50 Hz/5 mT und 5) Kontrollgruppe. Jede Gruppe wurde nach 2, 4 und 24 Stunden Exposition untersucht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: für 2, 4 und 24 Stunden
Exposition 2: 100 Hz
Expositionsdauer: für 2, 4 und 24 Stunden
Exposition 3: 10 Hz
Expositionsdauer: für 2, 4 und 24 Stunden
Exposition 4: 50 Hz
Expositionsdauer: für 2, 4 und 24 Stunden

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer für 2, 4 und 24 Stunden
Zusatzinfo pulsed and/or continuous square waves (?)
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau polyvinyl chloride (PVC) cell culture flasks or plates with 96 wells were placed between two identical coils in a vertical field: each coil was boxed in a plexiglass chamber with dimensions of 160 x 160 x 50 mm3 by maintaining a coaxial distance of 40 mm; cooling water system around coils avoided temperature rise; cells were always placed on the same shelves of the cell culture incubator
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 10 mT - gemessen - ± 1,5 mT

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 100 Hz
Typ
Expositionsdauer für 2, 4 und 24 Stunden
Zusatzinfo pulsed and/or continuous square waves (?)
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 10 mT - gemessen - ± 1,5 mT

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 10 Hz
Typ
Expositionsdauer für 2, 4 und 24 Stunden
Zusatzinfo pulsed and/or continuous square waves (?)
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 5 mT - gemessen - ± 1 mT

Exposition 4

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer für 2, 4 und 24 Stunden
Zusatzinfo pulsed and/or continuous square waves (?)
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 5 mT - gemessen - ± 1 mT

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die deutlichsten Wirkungen wurden nach 24 Stunden Exposition festgestellt. Hier waren die Zelllebensfähigkeit und Cyclin-D1-Proteinexpression in Gruppe 1 im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant erhöht, während sie in den Gruppen 2 und 3 signifikant verringert waren. Die Proteinexpression von P53 und Caspase-3 war in der Gruppe 2 nach 24 Stunden im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant erhöht.
Die Zellmorphologie zeigte nach 24 Stunden signifikante Veränderungen in den Gruppen 1-3 im Vergleich zur Kontrollgruppe, wobei eine verminderte Masse, vergrößerte Zelloberfläche und veränderte Form beobachtet wurden.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Exposition von Glioblastom-Zellen bei einem gepulsten extrem niederfrequenten Magnetfeld den Zellzyklus, die Apoptose und die Zelllebensfähigkeit je nach Expositions-Dauer, Feld-Frequenz und -Stärke verändern könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel