Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Ornithine decarboxylase activity is affected in primary astrocytes but not in secondary cell lines exposed to 872 MHz RF radiation. med./bio.

[Die Ornithindecarboxylase-Aktivität wird in primären Astrozyten, aber nicht in sekundären Zelllinien beeinflusst, die mit 872 MHz-Hochfrequenz-Befeldung exponiert werden].

Veröffentlicht in: Int J Radiat Biol 2007; 83 (6): 367-374

Ziel der Studie (lt. Autor)

Die Studie untersuchte die Wirkungen einer kontinuierlichen Welle- oder GSM-modulierten Hochfrequenz-Exposition auf die zelluläre Ornithindecarboxylase-Enzymaktivität in Fibroblasten, zwei neuralen Zelllinien, und in primären Astrozyten bei höheren Expositions-Werten (SAR-Werte von 1.5, 2.5 und 6.0 W/kg) als die, die in einer früheren Studie (Publikation 14027) verwendet wurden.

Hintergrund/weitere Details

Medium-Wechsel und Serum-Entzug wurden als Positivkontrolle verwendet.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 872 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2, 8 oder 24 h
Exposition 2: 872 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2, 8 oder 24 h

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 872 MHz
Typ
Charakteristik
  • gerichtetes Feld
Expositionsdauer kontinuierlich für 2, 8 oder 24 h
Modulation
Modulationsart gepulst
Folgefrequenz 217 Hz
Zusatzinfo

GSM

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer Exposures were carried out in a temperature controlled waveguide exposure system described earlier together with dosimetric details [Hoyto et al., 2006].
Aufbau Approximately 20 h prior to exposure, cells were seeded into four 55-mm glass Petri dishes two of which were later placed in the exposure chamber and the other two in the sham-exposure chamber.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo Some of the initial experiments were carried out with a slight temperature difference between the exposure and sham-exposure chambers (max. 0.8°C lower in the latter), due to an improperly functioning temperature sensor. Sham-sham experiments were carried out to check possible differences between the exposure chambers.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 1,5 W/kg - - - -
SAR 2,5 W/kg - - - -
SAR 6 W/kg - - - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 872 MHz
Typ
Charakteristik
  • gerichtetes Feld
Expositionsdauer kontinuierlich für 2, 8 oder 24 h
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 1,5 W/kg - - - -
SAR 2,5 W/kg - - - -
SAR 6 W/kg - - - -

Referenzartikel

  • Höytö A et al. (2006): Modest increase in temperature affects ODC activity in L929 cells: Low-level radiofrequency radiation does not.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Enzymaktivität der Ornithindecarboxylase in den primären Zellen wurde durch die Hochfrequenz-Exposition signifikant vermindert, aber die sekundären Zellen (Zelllinien) zeigten im Wesentlichen keine Reaktion auf eine ähnliche Hochfrequenz-Exposition. Dies ist ein sehr interessantes Ergebnis, da die Funktion primärer Zellen (Primärkultur) eher der Funktion von normalem Gewebe entspricht als transformierte Zelllinien dies tun. Im Gegensatz zu einigen früheren Studien (siehe "Themenverwandte Artikel") wurde kein Unterschied zwischen den modulierten und den kontinuierlichen Welle-Signalen gefunden.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel