Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Hypoactivity of Wistar rats exposed to mobile phone on elevated plus maze. med./bio.

[Hypoaktivität von Wistar-Ratten, die bei einem Mobiltelefon exponiert wurden, im erhöhten Plus-Labyrinth].

Veröffentlicht in: Indian J Physiol Pharmacol 2009; 53 (3): 283-286

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob eine Mobilfunk-Exposition Veränderungen im Verhalten von Ratten im erhöhten Plus-Labyrinth verursacht.

Hintergrund/weitere Details

Die Tiere wurden in zwei Gruppen zu je sechs Ratten aufgeteilt: Expositions-Gruppe und Kontroll-Gruppe. Drei der exponierten Ratten wurden eine Stunde nach der letzten Exposition getestet, wohingegen die anderen drei 24 Stunden danach untersucht wurden. Die Kontrollen wurden zusammen mit der "24 h-nach Expositions-Gruppe" getestet.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900–1.800 MHz
Expositionsdauer: 50 Anrufe in Abwesenheit von jeweils 1 min Dauer/Tag während 4 Wochen - mit 15 s Pause zwischen den Anrufen
-

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900–1.800 MHz
Typ
Expositionsdauer 50 Anrufe in Abwesenheit von jeweils 1 min Dauer/Tag während 4 Wochen - mit 15 s Pause zwischen den Anrufen
Zusatzinfo phone in vibration mode, no ring tone
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau phone placed in a 4" x 2" x 1" wood-bottom cage inside the 14" x 9" x 8" animal cage with 3 animals per cage
Parameter

Für diese Exposition sind keine Parameter spezifiziert.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die vorläufigen Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Mobilfunk-Exposition Veränderungen im Verhalten der Ratten induzierte, was sich im Defizit der Erkundung der offenen Arme im erhöhten Plus-Labyrinth ausdrückte. Zusätzlich war die Anzahl der Kot-Pellets der exponierten Tiere, im Vergleich zu den Kontroll-Tieren, erhöht.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel