Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Behavior and memory evaluation of Wistar rats exposed to 1.8 GHz radiofrequency electromagnetic radiation. med./bio.

[Verhalten und Gedächtnis-Leistung von Wistar-Ratten, exponiert bei 1,8 GHz hochfrequenten elektromagnetischen Wellen].

Veröffentlicht in: Neurol Res 2014; 36 (9): 800-803

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen einer akuten Ganzkörperexposition von Ratten bei einem 1,8 GHz-GSM-elektromagnetischen Feld eines Mobiltelefons auf das Verhalten untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

12 Ratten wurden zufällig und gleichmäßig auf die folgenden zwei Gruppen aufgeteilt: 1) Schein-Exposition und 2) Exposition.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1.800 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: intermittierend für 3 Tage (25 s Anrufe alle 2 min)

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.800 MHz
Typ
Expositionsdauer intermittierend für 3 Tage (25 s Anrufe alle 2 min)
Modulation
Modulationsart gepulst
Folgefrequenz 217 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau freely moving animals were exposed in cages (40 x 60 x 35 cm) covered with aluminium foil; the lid was perforated with several 0.5 mm holes for ventilation and one larger hole in the center for a polyvinyl chloride pipe with an internal diameter of 17 cm; the mobile phone was placed inside the pipe together with a the trigger mechanism, which let the mobile phone automatically establish a call for 25 seconds every 2 minutes.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 2 V/m Mittelwert gemessen - während eines Anrufs
elektrische Feldstärke 0,1 V/m Mittelwert gemessen - Telefon auf Stand-by

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Der Open Field-Test zeigte eine signifikante Zunahme der Immobilitäts-Dauer und der Aufbäumungs-Rate der exponierten Tiere im Vergleich zur Schein-Exposition, was als Stress-Verhalten gedeutet wurde. Alle anderen Untersuchungsparameter des Open Field-Tests sowie die Testung des Arbeitsgedächtnisses im Objekterkennungstest zeigten keinerlei signifikante Unterschiede.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine akute Ganzkörperexposition von Ratten bei einem 1,8 GHz-GSM-elektromagnetischen Feld eines Mobiltelefons Stress auslösen könnte und weitere Untersuchungen zu diesem Thema nötig seien.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel